Artega: Paragon übernimmt Fabrik

— 05.10.2012

Artega ist Geschichte

Artega hat endgültig die Produktion des Sportwagens GT eingestellt. Die Produktionsanlagen in Delbrück übernimmt der Investor Paragon, dessen Chef einst Artega gründete.



Der Sportwagenhersteller Artega hat zum 30. September 2012 endgültig die Produktion des einziges Modells GT eingestellt. Nach der Insolvenz der Artega GmbH Ende Juli 2012 ist jetzt die Zukunft des Standortes mit 34 Mitarbeitern geklärt. "Die Paragon AG übernimmt am 1. Oktober 2012 alle Vermögensgegenstände des Unternehmens, wird die zum 30. September 2012 von der Insolvenzverwaltung stillgelegte Sportwagen-Produktion aber nicht wieder aufnehmen", heißt es in einer Mitteilung von Paragon.Die Weiterführung der Sportwagen-Produktion mache keinen Sinn im Fahrzeugbau und passe nicht zum "Paragon-Portfolio", sagte Paragon-Vorstand Klaus Dieter Frers. Die Mitarbeiter von Artega werden übernommen, der Standort Delbrück bei Paderborn soll sogar ausgebaut werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote