Assistenzsysteme: Test

— 22.03.2013

Was taugen Totwinkelwarner?

Einen Blick in den toten Winkel erlaubt seit einigen Jahren die Elektronik – bislang eher fehlerhaft. Unser aktueller Test mit zehn Fahrzeugen zeigt: Die Systeme sind inzwischen ausgereift.



Dichter Kolonnenverkehr, mehrspurig, mit wechselndem Tempo das schlaucht. Ganz leicht passieren in diesen Situationen Unfälle. Wenn der Fahrer pennt, nicht richtig guckt oder der Nebenmann sich im berüchtigten toten Winkel versteckt, birgt selbst ein simpler Spurwechsel schon Crashgefahr. Assistenzsysteme wie die Totwinkelwarner und Spurwechselwarner sollen hier helfen. Bislang waren die elektronischen Beifahrer allerdings eher nervig und wenig zuverlässig. Der Test mit zehn aktuellen Modellen zeigt, dass sich hier einiges getan hat. In Fahrversuchen haben wir die Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Qualität der Warnungen geprüft.

Lesen Sie auch: Parkassistenten im Test

Auch den Preis der Systeme (inklusive aller notwendigen Extras) haben wir gecheckt schließlich darf Sicherheit keine Kostenfrage sein. Die Assistenten folgender Fahrzeuge wurden getestet: Audi A3, BMW Active Hybrid 3, Ford Focus, Lexus GS 450h, Mazda CX-5, Mercedes A-Klasse und C-Klasse, Opel Zafira, Volvo V40, VW Passat Variant. Wie die getesteten Systeme in der Gesamtwertung abgeschnitten haben, erfahren Sie oben in der Bildergalerie. Den vollständigen Artikel mit allen Infos zum Test und den Testergebnissen im Detail gibt's im Online-Artikelarchiv als PDF-Download.

Zehn Totwinkelwarner im Test

Der vollständige Artikel ist ab sofort in unserem Online-Heftarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Audi A3, BMW 3er Hybrid, Ford Focus, Lexus GS 450h, Mazda CX-5, Mercedes-Benz C-Klasse, Mercedes-Benz A-Klasse, Mazda CX-5, Opel Zafira Tourer, Volvo V40, VW Passat Variant

Veröffentlicht:

13.03.2013

Preis:

2,00 €

Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Keines der getesteten Systeme hat aus technischer Sicht versagt. Jeder Totwinkelwarner kann Unfälle verhindern. Allerdings konnte ein Teil der Gruppe eventuelle Gefahren sogar erkennen, bevor der Hintermann in den toten Winkel einfährt. Das macht den Spurwechsel nochmals sicherer. Doch warum muss ein Sicherheitssystem an ein teures Navi-System gekoppelt sein, warum dürfen PS-schwache und günstigere Typen nicht auch von der Technik profitieren? Diese Aufpreispolitik mit der Sicherheit muss sich ändern!

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige