Aston Martin DB11 (Genf 2016): Vorstellung

Aston Martin DB11 (Genf 2016): Vorstellung

— 01.03.2016

Stärkster DB aller Zeiten

Mit 608 PS und 700 Nm ist der DB11 der stärkste Serien-DB den Aston Martin je gebaut hat. Im Cockpit steckt viel von Mercedes.

Das Air-Blade ist ein Spoiler, der im Bereich der C-Säule für Abtrieb sorgt.

Ein gutes Zeichen. Das 007-Filmauto DB10 brachte auf einer Auktion 3,135 Millionen Euro. Das Interesse am neuen D11, für den der DB10 Pate stand, dürfte also groß sein. Der 2+2-Sitzer hat alles zu bieten, was von einem Luxus-Sportler heute erwartet wird. Dazu gehören zahlreiche leichte Aluminium-Bauteile wie die Motorhaube, LED-Leuchten mit Abbiege- und Tagfahrlicht sowie ein modernes Cockpit mit zeitgemäßer Connectivity. Optisch ist der 4,74 Meter lange, 1,94 m breite und 1,28 m flache DB11 schärfer gezeichnet als sein Vorgänger, der DB9. Obwohl der Neue nicht nur flacher, sondern auch breiter ist und mehr Technik unter der Haube hat, kommt er dennoch mit 1,8 Tonnen auf das gleiche Gewichtsniveau wie der DB9. Blickfang neben dem gewachsenen Grill sind die zwei markanten Falze auf der Motorhaube oder die farblich abgesetzten zwei äußeren Dachkanten, die sogennanten Air-Blades. Sie wurden aufwendig gebogen, gestreckt, gepresst, mit einem Laser geschnitten, poliert und schließlich eloxiert. Im Bereich der C-Säulen dienen sie zum Abtrieb und pressen das Heck bei hohen Geschwindigkeiten auf die Straße. Messepremiere für den Aston Martin DB11 ist auf dem Autosalon Genf 2016 (3. bis 13. März).

Autosalon Genf 2016: Highlights

Alle News und Test zu Aston Martin

Nie pumpte ein stärkeres Herz im DB

Der 5,2 Liter große V12 mit Doppelaufladung setzt mit 608 PS bei 6500 Umdrehungen eine neue Bestmarkte bei den DB-Modellen. Das Drehmoment von 700 Newtonmeter liegt zwischen 1500 und 5000 Umdrehungen an. Von 0 auf Tempo 100 soll es in 3,9 Sekunden gehen. Ende der rasanten Fahrt ist bei 322 km/h. Geschaltet wird über eine Achtgang-Automatik von ZF. Der DB9 war nur mit einer Sechsgang-Automatik im Angebot. Motorverhalten, Gasannahme, Schaltvorgänge, Lenkung, Dämpfer, ESP und andere Fahrassistenten lassen sich im DB11 über die drei Fahrmodi GT, Sport und Sport Plus einstellen.

Aston Martin DB10: Fahrbericht

Aston Martin plant Gegner für Tesla Model S

Mercedes im Cockpit

Im Cockpit wird die Zusammenarbeit zwischen Aston Martin und Daimler sichtbar.

Während sich die Zusammenarbeit von Aston Martin und Mercedes-AMG bei der Aufhängung nur vermuten lässt, wird sie im Cockpit ganz offensichtlich. Sowohl das digitale 12 Zoll große Kombiinstrument als auch der 8-Zoll-Bildschirm auf der Mittelkonsole stammen aus dem Hause Daimler. Auch das Bedienelement für die Software ist bekannt. Neu wäre allerdings eine Gestenunterstützung, von der in der Pressemitteilung kurz die Rede ist. AUTO BILD wird dem nachgehen. Schaden tut Aston Martin die Zusammenarbeit sicherlich nicht. So kommen die Briten auf einen angemessenen Stand beim Thema Connectivity. Das Infotainment-System unterstützt iPod und iPhone, hat USB-Anschlüsse, Bluetooth und DAB. Zudem verfügt der DB11 über eine 360-Grad-Ansicht zum Einparken. Wi-Fi kann nur über einen externen Internet-Stick eingerichtet werden. Von Diensten wie Apple CarPlay, Android Auto sowie von Apps ist in der Pressemappe keine Rede. Darauf kommt es bei einem Aston Martin auch nicht an, werden vielleicht einige sagen. Allerdings sollten bei einem Startpreis von 204.900 Euro doch auch kaum Wünsche offen bleiben. Der Marktstart ist für das vierte Quartal 2016 geplant.

Aston Martin DB11 (Genf 2016): Vorstellung

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.