Aston Martin DB4 Zagato Evocation

Aston Martin DB4 Zagato Evocation Aston Martin DB4 Zagato Evocation Aston Martin DB4 Zagato Evocation

Aston Martin DB4 Zagato Evocation

— 04.06.2012

Auf alt getrimmt

So ein Aston Martin ist ja an sich schon ein recht exklusives Gefährt. Wer einen DB7 besitzt, kann sein Schätzchen beim britischen Karosseriebauer Evanta zum extrem raren DB4 Zagato umbasteln lassen. Kostenpunkt: rund 140.000 Euro.

Ein Original kostet Millionen und auch die "nachgemachte" Version ist in puncto Exklusivität kaum zu toppen. Der britische Karosseriebauer Evanta Motors baut in mühsamer Handarbeit eine originalgetreue Replik des berühmten Aston Martin DB4 Zagato (1960 bis 1961, nur 19 Mal gebaut) nach. Unter der klassischen Karosserie steckt die Technik eines Aston Martin DB7 (1994 bis 2003). Ein Sechsliter-V12 mit 426 PS sorgt für Vortrieb. Im Original der 60er-Jahre steckte ein Reihensechszylinder unter der Haube. Geschaltet wird in der Replik mit einer Sechsgang-Tiptronic. Auch im Innenraum gibt es moderne Technik: Klima, Airbags und ein Multifunktionslenkrad sind an Bord, dazu die Instrumente des DB7. Dafür sind die roten Ledersitze im Originalstil des DB4 gehalten. Wer sich einen Nachbau des britischen Traumwagens in die Garage stellen will, muss allerdings selbst einen DB7 mitbringen – und reichlich Zeit: Der Umbau zum Klassiker dauert etwa neun Monate. Kostenpunkt: rund 140.000 Euro.

Lesen Sie auch: Neuauflage des Bugatti 57S von Delahaye

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.