Aston Martin V12 Vantage

Aston Martin V12 Vantage Aston Martin V12 Vantage

Aston Martin V12 Vantage in Genf 2009

— 04.02.2009

Neue Krönung

In dieser Klasse darf es gern ein bisschen mehr sein. 517 PS, um genau zu sein. Mit denen schmückt sich der stärkste Serien-Aston-Martin aller Zeiten auf dem Genfer Salon 2009.

Für Marken wie Aston Martin kann es immer nur eine Richtung geben: höher, schneller, weiter. Oder zumindest stärker, wie im Fall des V12 Vantage, der auf dem Genfer Salon 2009 den Neidfaktor gewöhnlicher Menschen anfachen wird. Ein stärkeres Serienauto haben die Briten noch nie auf die Räder gestellt, im Vergleich zum V8 Vantage mit 426 PS sattelt der V12 noch einmal fast 100 Pferde drauf. Der Vantage für die Chefetage basiert auf der Studie V12 Vantage RS Concept. Bei der wurde reichlich Carbon verbaut, um den Hüftspeck wegzutrimmen. Das gilt auch für den V12 Vantage, der aber statt den 600 PS der Studie mit 517 PS auskommen muss. Frustrierend dürften der Spurtwert von 4,2 Sekunden auf Tempo 100 für den Besitzer trotzdem nicht sein, ebenso wenig wie die Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h. Wie im RS gibt es ein extra kurz abgestimmtes manuelles Sechsgang-Getriebe in Serie, das 570 Newtonmeter Drehmoment verkraften muss.

Große Klappe, viel dahinter

Auf Spoiler verzichtet der V12 Vantage. Würde auch nicht zum Briten passen.

Ansonsten findet sich erstaunlich viel von der rennsportnahen Studie RS Concept im neuen V12 Vantage. Gut, der etwas prollige Heckspoiler wurde weggelassen und macht einer integrierten Abrisskante Platz, aber die Belüftungskiemen an den Seiten darf das neue Flaggschiff ebenso tragen wie die lüftungsoptimierte Carbonmotorhaube. Das Haifischmaul des V12 Vantage scheint die Konkurrenz auf der linken Spur inhallieren zu wollen. Und im Innenraum geht es ausgesprochen edel zu, die Briten mixen gewohnt geschmackvoll Leder und Alu mit glänzenden Oberflächen. Nach der Premiere in Genf und einer ersten Preisansage soll die Produktion im dritten Quartal 2009 beginnen. Maximal 1000 Exemplare soll es geben, die dann gegen andere Leichtgewichte wie den Lamborghini Gallardo Superleggera oder den Porsche GT3 RS in der Liga der superschnellen Sportler antreten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.