Aston Martin Vantage GT8 (2016): Vorstellung

Aston Martin Vantage GT8 (2016): Vorstellung

— 15.04.2016

Leichtbau à la Aston Martin

Mit dem GT8 präsentiert Aston Martin den leichtesten V8 Vantage der Firmengeschichte. Das Sondermodell ist vom GTE-Rennwagen inspiriert.

Nach dem Vantage GT12 stellt Aston Martin das nächste Tracktool vor. Der auf 150 Exemplare limitierte Vantage GT8 ist der leichteste V8 Vantage im Angebot. Dank zahlreicher Leichtbau-Optionen wiegt der GT8 1510 Kilogramm – damit ist er 100 Kilo leichter als ein serienmäßiger V8 Vantage.
Alle News und Tests zu Aston Martin

Optisch orientiert sich das Sondermodell stark am V8 Vantage GTE Rennwagen.

Optisch orientiert sich das Sondermodell stark am V8 Vantage GTE Rennwagen. Der GT8 kommt serienmäßig mit jeder Menge Anbauteilen aus Carbon. Besonderes Highlight: Am unteren Teil des Kotflügels ist ein Ausschnitt, der freien Blick auf die serienmäßigen Michelin Pilot Sport Cup 2 Reifen erlaubt. Auch dieses Feature ist vom Rennwagen adaptiert. Wer den GT8 regelmäßig auf der Rennstrecke ausfahren will, der ordert das Aero-Paket mit ausladenem Heckflügel und zusätzlichen Flics an der der Front. Für die richtige Performance sorgt der bekannte 4,7-Liter-V8, der im GT8 446 PS und 490 Nm maximales Drehmoment leistet. Mit dem V8-Sauger unter der langen Haube beschleunigt der GT8 in 4,4 Sekunden auf Tempo 100, Spitze 306 km/h. Auch das Fahrwerk wurde für schnelle Runden optimiert.

Sportwagen-Neuheiten bis 2020

Lamborghini Huracan Superleggera Illustration Mercedes AMG GT C Mercedes SL Illustration

Aston Martin setzt auf Handschaltung

Zuziehschlaufen ersetzen die gewohnten Türgriffe. Die Tafeln sind aus Carbon gefertigt.

Den GT8 gibt es wahlweise mit einer klassischen Sechsgang-Handschaltung oder mit einer Siebengang-Automatik. Ein Sperrdifferenzial und eine Lithium-Ionen-Batterie sind serienmäßig an Bord. Weitere (optionale) Diätmaßnahmen: Carbon-Dach, Seiten- und Heckscheibe aus Polycarbonat und superleichte 19-Zoll-Magnesiumfelgen mit Zentralverschluss. Die Endrohre des Titan-Auspuffs wandern beim GT8 Richtung Heckmitte. Im Innenraum sind die Carbon-Schalensitze mit manueller Verstellung genauso serienmäßig wie Kohlefaser-Türtafeln. Für ein wenig Komfort und Straßentauglichkeit sorgen ein Radio und ein Infotainmentsystem. Wer es noch luxuriöser mag, der bekommt auf Wunsch aber auch elektrische Sportsitze, ein Soundsystem von Bang & Olufsen sowie weitere Komfort-Goodies. Ansonsten dominieren Alcantara und Carbon das Interieur des Vantage GT8.

Der Vantage GT8 kostet über 200.000 Euro

Vom Aston Martin Vantage GT8 entstehen im britischen Gaydon nur 150 Exemplare. Ab dem vierten Quartal wird der mit Kampfbemalung erhältliche GT8 zum Preis von umgerechnet 207.238 Euro in Sammlerhände abgegeben.

Aston Martin Vantage GT8 (2016): Vorstellung

Autor: Jan Götze

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.