Audi A3 1.6 Attraction

Audi A3 1.6 Attraction Audi A3 1.6 Attraction

Audi A3 1.6 Attraction

— 02.02.2004

Auf die sanfte Tour

Der A3 war den Kunden zu straff - Audi änderte die Federung. Gerade rechtzeitig für das sparsame Basismodell.

Weniger Dynamiker als Sparschwein

"Fürchte mich, begehre mich" – solche Werbeslogans zum Modellwechsel im Juni trugen dick auf: Der neue A3 soll nicht nur der edlere, sondern künftig der sportlichere Golf werden.

Doch bald murrten die Käufer über die unkomfortable Federung, ein Internet-Forum klagte sogar: "Mein A3 hüpft." Im Herbst ruderte Audi klammheimlich ein Stück zurück, das Fahrwerk wurde wieder softer abgestimmt. Zudem ist jetzt der beliebte Alltagsmotor zu haben. Der vom Vorgänger bekannte 1,6-Liter-Benziner ist weniger Dynamiker als ein rollendes Sparschwein – und mit 19.050 Euro der günstigste A3.

Im Alltag lässt sich mit den 102 PS wunderbar leben, der "alte" Motor schiebt klaglos von unten heraus, statt nach Drehzahlen zu verlangen wie der neue 1.6 FSI (115 PS, 1250 Euro teurer). Erst auf der Autobahn, bei voller Beladung oder ab Tempo 160, wirkt der kleinste Benziner zäh, und man schaltet schon bei leichten Steigungen zurück. Mit dem Gewicht (150 Kilo mehr als beim Vorgänger) stieg auch der Testverbrauch auf 8,9 Liter Super. Je nach Fahrweise schluckt der 102-PS-Motor rund einen halben Liter mehr als der FSI – und bleibt dennoch unterm Strich günstiger.

Technische Daten und Bewertung

Der A3 ist ohnehin teuer genug, mit ein paar Extras sind schnell 22.000 Euro erreicht. Dafür gibt es dann auch den Über-Golf: dezent, im Interieur edler verarbeitet als der VW und wie gewohnt blind zu bedienen.

Die Seele atmet freier durch, weil der Innenraum in alle Richtungen ein paar spürbare Millimeter gewachsen ist – ist das wirklich noch ein Kompaktauto? Man sitzt auf festen, langlebigen Polstern, nur die Sicht nach schräg hinten ist bescheiden. Was fehlt, sind hintere Türen: Der Einstieg in den Fond verlangt trotz Easy-Entry junge, biegsame Rücken, Schwiegermütter streiken da schnell.

Dynamisch erbt der Audi alle guten Fahreigenschaften, die den Golf zum Klassenprimus machen: zielgenaue Lenkung, gute Bremsen, ausgezeichnete passive Sicherheit inklusive ESP. Das Fahrwerk schluckt die fiesen Schläge jetzt souveräner, nur auf welligen Betonpisten verfällt der A3 noch in störrisches Nicken. Damit hat der Reisekomfort eindeutig gewonnen, Besitzer der ersten A3 können ihr Auto für rund 350 Euro umrüsten lassen. Nur nicht das Sportfahrwerk – da bleibt Audi hart. Noch.

Ihre Meinung zum Audi A3 1.6 Attraction

Ob ein Auto letztlich ankommt, wissen nur die Verbraucher selbst – also Sie. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Vergeben Sie eigene Noten für den Audi A3 1.6 Attraction. Den Zwischenstand sehen Sie direkt nach Abgabe Ihrer Bewertung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.