Audi A3 (2012): Erlkönig

— 11.08.2011

Neuer A3 macht innen auf A6

2012 kommt der nächste Audi A3 zu den Händlern. Optisch dem Look des Hauses verpflichtet, in Sachen Material- und Verarbeitungsqualität aber ähnlich überzeugend wie der Audi A6. Erste Erlkönig-Bilder!

Mutig? Das sollen die anderen machen. Die dritte Generation von Audis Premium-Kompakten bekommt 2012 zwar einen komplett neuen technischen Unterbau, das Design entwickelt sich aber nur dezent weiter. Alles andere hätte uns auch mächtig überrascht. Immerhin hat sich der A3 zu einer festen Größe in der Audi-Verkaufsparade entwickelt – entsprechend vorsichtig sind die Audi-Designer mit optischen Spielereien. Das heißt: Der XXL-Kühler bleibt, er wird sogar noch etwas breiter als bisher. Warum? Weil es den Formgestaltern gefällt, und weil im Kühler-Schlund künftig noch mehr Sensoren untergebracht werden müssen. Auf den Fotos gut zu erkennen an den drei Löchern rund ums Kennzeichen.

Vorschau: So kommt der VW Golf VII

Bildergalerie

Audi A3 e-tron concept Audi A3 e-tron concept Audi A3 e-tron concept
Und natürlich bekommt auch der nächste A3 markante Scheinwerfer mit einer LED-Tagfahrlicht-Spielerei, die sich inzwischen an jedem aktuellen Audi-Modell wiederfindet. Beim Grundlayout bleiben die Ingenieure dem bewährten A3-Modell treu. Aufbauend auf der Technik des kommenden Golf VII kommt im Frühjahr 2012 der Dreitürer, der zum Sportback umbenannte Fünftürer dann im Herbst 2012. Bei der Einrichtung dreht sich alles um das Thema Qualitätsanmutung. Neue Luftdüsen im schicken Alfa-Romeo-Stil, feines Alu-Dekor, ein neues zentrales Bedienelement ("Touchwheel") und vom A6 bekannte Designelemente bringt Audi im neuen A3-Innenraum unter.

Überblick: Alle News und Tests zum Audi A3

Bildergalerie

Audi A3 Illustration Opel Corsa SUV Mini 3
Fortschritt auch unter dem Blech. Bis zu 50 Kilo wird der neue A3 leichter und je nach Motor bis zu 20 Prozent sparsamer. Start-Stopp-Automatik und Rekuperation (Energie-Rückgewinnung beim Bremsen) sind bei allen Modellen Serie. Dazu gibt es gegen Aufpreis ein Warnsystem gegen das versehentliche Verlassen der Fahrspur, Verkehrszeichenerkennung und wie bei Konkurrent BMW mobiles Internet. Noch mehr Autos der Zukunft gibt es auf den Erlkönig-Seiten von autobild.de!
Fotos: Automedia

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.