Audi A3 3.2 quattro DSG

Audi A3 3.2 quattro DSG Audi A3 3.2 quattro DSG

Audi A3 3.2 quattro DSG

— 24.09.2003

Schalten auf die ganz direkte Art

Audi erweitert die A3-Palette um ein 250 PS starkes Topmodell. Das Beste daran: das Direktschaltgetriebe.

Motor und Fahrwerk

Nachdem Audi vor kurzem den TT als erstes Modell mit Direktschaltgetriebe auf den Markt gebracht hat, folgt nun der zweite Streich der Ingolstädter: Der kompakte Audi A3 zeigt sich ab sofort auch als 250 PS starker 3,2-Liter-Sechszylinder mit dem Direktschaltgetriebe DSG beim Händler.

Zwar kann das Kraftbündel auch mit Sechsgang-Handschaltgetriebe zum Preis von 31.000 Euro geordert werden, den technischen Leckerbissen DSG sollte man sich aber dennoch gönnen (1850 Euro Aufpreis). Denn: Nicht nur fällt der Durchschnittsverbrauch im Vergleich zum Schalter 0,7 Liter niedriger aus und sind die Fahrleistungen etwas besser (0 bis 100 km/h in 6,4 statt 6,5 Sekunden), sondern auch die Arbeitsweise des DSG fasziniert. Geschaltet wird entweder über Lenkradwippen, in einer manuellen Schaltgasse oder vollautomatisch. In jedem Fall aber ohne jegliche Zugkraftunterbrechung.

Das heißt: Der 250-PS-V6-Motor katapultiert den serienmäßig allradgetriebenen Audi A3 3.2 ungehemmt und ohne Schaltrucken nach vorn. Bei 250 km/h wird abgeregelt. Den Schaltvorgang an sich bemerkt man lediglich am Motorgeräusch. Das übrigens kraftvoll bissig, aber nicht übertrieben sportlich klingt.

Fazit und Technische Daten

Sportler mit genialem Getriebe. Leider kein Schnäppchen. Schade auch, dass diese Version ausschließlich als straff gefederter Ambition zur Verfügung steht. Demnächst ist auch der 2.0 TDI mit 140 PS als DSG zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.