Audi A4 1.9 TDI

Audi A4 1.9 TDI Audi A4 1.9 TDI

Audi A4 1.9 TDI

— 12.02.2002

Der Schnellsparer

Ein TDI, der mehr leistet und weniger verbraucht - die schönste Antwort auf hohe Spritpreise.

Motor und Fahrwerk

Fahrer eines A4 1.9 TDI geben sich gerne den besonderen Kick: fliegen, wenn es geht, über die freie Autobahn, Tacho um die 200, und zappen durch den Bordcomputer, bis sie beim Verbrauchs-Schnitt ankommen: 5,8 Liter im Mix aus schnellem und langsamem Verkehr. Unfassbar, was Audis Diesel-Wunder leistet. Es gibt kaum reizvollere Antworten auf steigende Benzinkosten.

Fahrfreude und Antrieb Der stärkste (130 PS), der kräftigste (285 Nm), der beste 1,9-Liter-TDI aller Zeiten. Da jubelt selbst Sportlern das Herz in der Brust. Hinter dem Mini-Turboloch folgt ein so scharfer Antritt, dass man das Gas nur selten voll tritt. Dieser "Juchu!"-Diesel kommt mit fünf Gängen aus, das spart Schaltarbeit und Nerven.

Fahrleistungen Wenn Benziner noch Luft holen, ist der TDI schon davon: in glatten zehn Sekunden auf 100, Spitze 207 km/h. Die nackten Zahlen sagen zu wenig: Subjektiv geht alles noch vieeeeel schneller.

Fahrwerk und Sicherheit Alles im grünen Bereich. Der A4 glänzt mit ausgezeichneten Bremsen, wird notfalls serienmäßig vom ESP eingefangen und verspricht im Ernstfall den bestmöglichen Crash-Schutz. Ein Vorzeigestück für deutschen Autobau.

Komfort und Preis

Karosserie und Qualität Mit feinen Strichen hat der A4 sein Profil geschärft: außen eigenständig modern, innen zeitlos elegant und so hochwertig, als ob er ewig hielte. Vorn sitzt man perfekt, aber hinten ist die Mercedes C-Klasse größer. Sinnvolles Extra: Die umlegbare Rücksitzlehne (548 Mark) schafft mehr Platz für langes Gepäck.

Komfort Zwei kleine Schwächen leistet sich der A4: Sein TDI rumort - aufgrund der Pumpe-Düse-Technik - stets lauter als die Common-Rail-Diesel. Und sein straffes Fahrwerk schluckt Querrinnen nicht mit dem Sänften-Gleichmut einer Mercedes C-Klasse.

Preis und Kosten Audis hoher Anspruch drückt sich im Preis aus: Der "kleine" TDI kostet 2347 Mark mehr als der gleich starke Benziner. Kleine Zahlen dagegen auf den Tankquittungen - auf Wunsch unter fünf Liter je 100 Kilometer. Das nennt man dann schnelles Sparen.

Fazit Wenn es A4 sein soll, dann dieser TDI: viel souveräner als der 130-PS-Benziner, kaum langsamer als der 150-PS-Turbo, dabei fast unerreicht sparsam. Und - bevor wir es vergessen - auch als Gebrauchter jederzeit begehrt und (teuer) bezahlt. Dass der Diesel unterm Strich erst ab 21.000 Kilometern jährlich in die schwarzen Zahlen fährt, zählt weniger als das regelmäßige kleine Herzklopfen, wenn das Kraftpaket antritt. TDI - hier liegt beim A4 die goldene Mitte.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Vierzylinder-Diesel • Hubraum 1896 cm3 • Leistung 96 kW (130 PS) bei 4000/min • Drehmoment 285 Nm bei 1750/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Scheiben, ESPReifen 195/65 R 15 V • Kofferraum 445 l • Tankinhalt 70 l • Länge/Breite/Höhe 4546/1766/1408 mm • Leergewicht/Zuladung 1450/495 kg • Anhängelast (gebremst) 1500 kg

Serienausstattung Kopf-Seiten-Airbags • Klimaautomatik

Extras Metalliclack 1134 Mark • Radio ab 997 Mark • umlegbare Rücksitzlehne 548 Mark

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.