Audi A4 2.5 TDI von Marcus Prösch

Audi A4 von von Marcus Prösch Audi A4 von von Marcus Prösch

Audi A4 von Marcus Prösch

— 23.03.2007

DIN A4

Ursprünglich gehörte Marcus Pröschs Audi dem Bürgermeister von Halle. Zum Zeitpunkt des Besitzerwechsels befand sich der mit einem sechszylindrigen 2,5-Liter-Diesel ausgestattete Wagen in allerbestem Zustand. Dennoch kein Grund, dem Gefährt, das bereits Ende 1999 vom Band gerollt war, eine äußerst individuelle "Anti-Ageing-Kur" vorzuenthalten!

Es ist sicher nicht übertrieben, angesichts dessen, was einem heute von den Automobilherstellern schon ab Werk geboten wird, von einer PS-Inflation zu sprechen. So macht die Industrie der Tuningbranche Druck. Was gestern noch eine "Rakete" war, ist heute guter Durchschnitt. Das gilt auch für den inzwischen typenüberalterten Audi A4. Doch gerade der gefiel Marcus Prösch besonders gut, zumal der junge Mann bereits gewisse "Baupläne" im Kopf hatte, als er sich auf die Suche nach einem entsprechenden Gebrauchtwagen machte. Inspiriert hatte ihn das berühmte Luckauer VW-Treffen. Ein Weitec-GT-Fahrwerk brachte die Karosse dem Asphalt um sechs Zentimeter näher. Dazu gab’s Eta-Beta-Felgen in 9x19 Zoll ET 35. Sie ließen sich unter Vermeidung von Karosseriearbeiten trotz üppiger Bereifung im Format 235/35 an der Hinterachse mit fünf Millimeter starken Distanzscheiben unterlegen.

Eine Race-Design-Frontschürze sorgt für den Biss

Bissig und kantig wirkt die Front am Modell B5. Passend zur Motorisierung.

Letztlich ging es dem Fahrzeug aber doch noch ans Blech. Marcus Prösch installierte die Scheinwerfer des Nachfolgemodells in seinem alten Audi. Folglich galt es, Kotflügel und Motorhaube anzupassen. Es durfte auch ein neuer Grill sein; nur für Audi-Ringe zwischen den Augen zeigte der Individualist kein Herz. Auf diese Weise entstand eine vollkommen neue, eher zeitlose Optik, deren Überholimage amerikanisches Xenon-Licht mit leicht rötlicher Färbung unterstreicht. Darüber hinaus signalisiert ein Frontspoiler von Race-Design den Vorausfahrenden, dass es wohl besser wäre, die linke Spur zu räumen.

Es lohnt sich, denn es gibt was zu sehen! Der hintere Stoßfänger aus dem Hause Kerscher passt wie die Faust aufs Auge zu einem Heck, das keinerlei überflüssige Ecken und Kanten aufweist. "Kristallleuchten" bilden einen interessanten Kontrast dazu. Das Tüpfelchen auf dem i sind jedoch die links und rechts seitlich verbauten Auspuffendrohre eines Porsche Turbo. Mehr ist nicht zu sehen von der nach dem Mittelschalldämpfer ansetzenden Edelstahlkonstruktion, die es auch in Sachen Sound "verstärkt bringt". So wirken die Fahrzeugflanken nicht nur dank der großen Räder ausgesprochen elegant und sportlich. Fehlende Gummi- sowie Zierleisten und die perfekt eingeebneten Seitenblinker tragen ihr Teil dazu bei. Selbstverständlich werden gesetzliche Vorschriften hinsichtlich der Fahrtrichtungsanzeige eingehalten. In den aus Amerika importierten Außenspiegeln befinden sich entsprechende LED-Blinker. Lediglich an den fehlenden Türgriffen dürfte sich der TÜV stören.

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Der 2.5 Liter TDI wurde auf 250 PS "gesteuert". Drehmoment satt!

Damit der Audi auch hält, was seine Front verspricht, mussten Turbolader und Ladeluftkühler jeweils größeren Exemplaren weichen. Tuningprofis wissen, dass das nur Sinn macht, wenn das elektronische Motormanagement darauf abgestimmt wird. Kein Problem für ein Unternehmen wie MTE. Auf dem Prüfstand ließen sich nach den Eingriffen der Chiptuning-Spezialisten stattliche 205 PS messen. An diesem Audi ist also absolut nichts mehr nach DIN. So manchem steht der Sinn ja nach Klasse statt Masse. Marcus jedenfalls freut sich sehr, mit einem absoluten Einzelstück auf Deutschlands Straßen unterwegs zu sein. Über Geld spricht er dabei nicht. Viel lieber gibt er Gleichgesinnten ein paar Tuning-Tipps. Der Gesprächsstoff, aus dem die Träume sind, geht ihm so leicht nicht aus.

Autor: Helmut Horn

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.