Fahrbericht: Audi A7 3.0 TDI

Audi A7 3.0 TDI competition: Fahrbericht

— 29.10.2014

Schön, stark und sparsam

Schöne Bescherung: Mit einem bis zu 346 PS starken A7-Sondermodell competition feiert Audi 25 Jahre TDI. Erste Ausfahrt.

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es die TDI-Technik von Audi – und man darf mit Fug und Recht behaupten, dass die Kombination aus Turbo und Direkteinspritzung dem Diesel zu einem entscheidenden Sprung nach vorn verholfen hat. Mit kräftigem Nageln und einem Drehmomentschlag ins Kreuz machte der TDI, damals noch im Audi 100, den nicht unbegründeten Vorurteilen vom trägen und behäbigen Dieselmotor den Garaus.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Diesel mit über 300 PS: Kaufempfehlung

Inzwischen ist der Selbstzünder in der Oberklasse angekommen, wo er nicht nur extreme Reichweiten liefert, sondern auch Antriebskomfort auf hohem Niveau. Die Literleistungen moderner Turbodiesel liegen auf dem Niveau aufgeladener Ottomotoren, und der spezifische Charakter der Power-Diesel erlaubt lässiges Surfen auf einer gewaltigen Drehmomentwelle. Audi hat das 25-jährige TDI-Jubiläum zum Anlass genommen, den A7 etwas nachzuschärfen.
Technische Daten*
Motorbauart V6, Biturbo
Einbaulage vorn längs
Hubraum 2967 cm³
kW (PS) bei 1/min 240 (326)/4000-4500
Literleistung 110 PS/l
Nm bei 1/min 650/1400-2800
Antriebsart Allrad
Getriebe 8-St.-Automatik
Reifengröße 265/35 R 20
Maße L/B/H in mm 4974/1911/1420
Leergew./Zuladung 1925/610 kg
Leistungsgewicht 5,9 kg/PS
ECE-Normverbrauch 6,1 l Diesel
0-100 km/h 5,1 s
Höchstgeschwindigk. 250 km/h (abg.)
Preis ab 72.000 Euro
*Herstellerangaben

Fahrbericht: Audi A7 3.0 TDI

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung