Audi A7/Porsche Panamera: Vergleichstest

Audi A7 Porsche Panamera Audi A7

Audi A7/Porsche Panamera: Vergleichstest

— 22.12.2010

Für Herrenfahrer ideal

Audi A7 wie Porsche Panamera empfehlen sich als Autos für den vermögenden Familienvorstand. Der streift womöglich auch mal Sonntagnachmittag gern die gelochten Fahrerhandschuhe über.

ANTRIEB:Audi: Ein Kompressor macht dem V6 so mächtig Beine, dass er dem hubraumstärkeren Porsche von null auf 200 km/h 2,5 Sekunden abnimmt. Absolut souverän! Trotzdem: Ein Sportwagen ist das viertürige Coupé nicht; eher eleganter Gleiter mit mächtig Kraft bei mittleren Drehzahlen. Obenraus fehlt dem Sechszylinder das Feuer. Sein Sound klingt eher seidig, nicht kernig. • Porsche: Beim Start brüllt er kurz auf, schließt dann aber seine Klappen im Auspuff und summt unauffällig. Das ist eigentlich zu wenig für den Groß-Porsche, dem ein Achtzylinder einfach besser steht. Zum Glück verfliegt die Enttäuschung jenseits von 5000 Umdrehungen. Das optionale PDK wechselt die Gänge noch schneller als der A7, bollert lauter und wirkt entschlossener – ein echter Sportwagen.

Überblick: Alle News und Tests zum Audi A7

Nicht so leicht, wie er aussieht: Der Audi A7 bringt knapp zwei Tonnen auf die Waage.

HANDLING:
Audi: Leicht sieht er aus mit seinem vornehmen Bootsheck. Eine optische Täuschung: Mit fast zwei Tonnen Gewicht stürmt er zwar agil in jede Kurve, zeigt dort aber Defizite bei Lenkpräzision, Rückmeldung und Seitenhalt der Sitze. Der A7 ist ein sturer Untersteuerer. Lastwechsel gibt es nicht. Großen Fahrspaß darum auch nicht. Trotz Luftfedern patzt er mit zittrigem Abrollkomfort. • Porsche:  Auch der Porsche ist ein Zweitonner, trotzdem wirkt er leichtfüßiger, kleiner, fester. Seine Lenkung erinnert eher an 911 als an ein Fünf-Meter-Luxusschiff. Und das Luft-Fahrwerk kann sogar beides: Kurvenhatz und komfortables Wiegen – je nach Einstellung. Ein Gaslupfer, schon dreht er sich willig in jede Kurve. Auf schlechten Straßen federt er trotz 20-Zoll-Rädern äußerst angenehm.

Überblick: Alle News und Tests zum Porsche Panamera

Den wollen sportliche Fahrer haben: Der Porsche Panamera zeigt viel Dynamik.

KAROSSERIE:
Audi: Vier Türen und trotzdem Coupé – so will es der Zeitgeist. 535 Liter Kofferraumvolumen sowie viel Platz für Passagiere machen den A7 zum Gran Turismo für Genießer; ideal auf einer sanft schwingenden Küstenstraße. Für sportlich interessierte Fahrer ist die Sitzposition nicht optimal, und der riesige Klappmonitor ragt zu sehr ins Sichtfeld. 362 Kilo Zuladung sind lachhaft. • Porsche: Er hat weniger Kofferraum, der Einstieg hinten ist mühsamer. Außerdem sitzt der Fahrer 2,5 Zentimeter tiefer – ein spürbarer und wichtiger Unterschied. Der Panamera schmiegt sich mit seinen gut konturierten Ledersitzen perfekt an den Fahrer. Lenkrad, Schalthebel und Pedale liegen ideal. Breiter und flacher als der A7, zeigt er einen markanten Krummbuckel statt des scharfen Audi-Pos.

KOSTEN:Audi: Luxuscoupés sind ein teurer Spaß. Auch mit vier Türen. Der gut ausgestattete Testwagen sprengt die 90.000-Euro-Marke. Für den A7 spricht die günstigere Versicherungseinstufung und der sparsame Kompressor-Motor mit Direkteinspritzung. • Porsche: Hoppla, in der getesteten Version kostet der Porsche über 30.000 Euro mehr als der Audi. Auch der Verbrauch von knapp zwölf Litern Super plus und die teure Versicherung befördern ihn in eine völlig andere Preisdimension.

Technische Daten Audi A7 3.0 TFSI: V6, Kompressor, vorn längs • Hubraum 2995 cm³ • 220 kW (300 PS) bei 5250/min • max. Drehmoment 440 Nm • 0–100 km/h in 5,8 s • Spitze 250 km/h • Testverbrauch 9,6 l S/100 km

Technische Daten Porsche Panamera 4 PDK: V6, vorn längs • Hubraum 3605 cm³ • 220 kW (300 PS) bei 6200/min • max. Drehmoment 400 Nm • 0–100 km/h in 5,8 s • Spitze 257 km/h • Testverbrauch 11,8 l SP/100 km
Jörg Maltzan

Jörg Maltzan

Fazit

Guter Versuch, doch am agilen und viel teureren Panamera kommt der A7 nicht vorbei – obwohl er mit besserer Beschleunigung auftrumpft. Bei Kurvenfahrt ist der Panamera unschlagbar. Nicht nur für Audi.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.