Audi A8 hybrid: IAA 2011

Audi A8 Hybrid Audi A8 Hybrid

Audi A8 hybrid: IAA 2011

— 24.08.2011

Grüne Segel fürs Flaggschiff

Ab 2012 ist der Audi A8 auch als Hybrid zu haben. Vorher geht es nach Frankfurt: Auf der IAA 2011 fährt er mit 245 PS Systemleistung und 480 Newtonmetern vor.

Nach der Technikstudie vom Genfer Salon haucht Audi dem A8 nun endgültig grünen Geist ein. Auf der IAA 2011 präsentieren die Ingolstädter die Serienversion ihres Flaggschiffs mit Hybridantrieb. Den Part des Benziners übernimmt ein teilweise überarbeiteter 2.0 TFSI. Er stellt 211 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Dazu gesellt sich ein Elektromotor, der 54 PS und 210 Newtonmeter beisteuert. Die 36,7 Kilo schwere Lithium-Ionen-Batterie ist crashsicher im Gepäckraum verstaut. Insgesamt fährt der A8 mit 245 PS Systemleistung und 480 Newtonmeter in Frankfurt vor. Dazu kombiniert Audi die modifizierte Achtstufen-tiptronic. In 7,7 Sekunden erreicht die 5,14 Meter lange Limousine Tempo 100, bei 235 km/h endet der Vortrieb. Der Verbrauch soll nach vorläufigen Herstellerangaben unter 6,4 Liter pro 100 liegen. Die CO2-Emission soll weniger als 148 Gramm pro Kilometer betragen.

Überblick: News und Tests zu Audi

Fünf Betriebszustände: Der A8 beherrscht den Hybrid-, Elektro- und Benziner-Modus, kann rekuperieren und boosten.

Bis Tempo 100 kann der A8 hybrid rein elektrisch fahren. Allerdings ist das kein sehr lang anhaltendes Vergnügen.  Bei 60 km/h ist nach höchstens drei Kilometern schon wieder Schluss damit. Insgesamt kennt der A8 Hybrid fünf verschiedene Betriebszustände: Neben dem Hybrid- und Elektro-Modus kann er auch ganz klassisch ausschließlich auf den TFSI zurückreifen. Selbstverständlich beherrscht er auch die Tugenden des Rekuperierens und Boostens. Damit der Fahrer nicht vergisst, was sein Gefährt gerade tut, wird er mittels zweier Anzeigen auf dem Laufenden gehalten. Gesteuert wird die Schwerpunkt-Setzung durch drei Programme: Der Modus EV räumt dem elektrischen Antrieb Vorrang ein, das Programm D sorgt für eine effiziente Nutzung beider Motoren. S und die Tippgasse der tiptronic sind auf eine sportliche Fahrweise ausgelegt.

Überblick: Die Stars der IAA

Äußerlich gibt sich der A8 nur anhand kleiner Details als Hybrid zu erkennen. Neben den entsprechenden Schriftzügen gibt es Zehnspeichen-Leichtmetallräder (serienmäßig mit 18, optional mit 19 Zoll Durchmesser) und die Lackierung in Arktissilber. Angaben zum Preis macht Audi bislang nicht. Marktstart ist 2012.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Ihre Meinung zum Audi A8 Hybrid?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.