Audi allroad quattro 2.5 TDI

Audi allroad quattro 2.5 TDI Audi allroad quattro 2.5 TDI

Audi allroad quattro 2.5 TDI

— 06.01.2004

Das Diesel-Dickschiff

17 PS weniger können auch mehr sein. Der neue Audi allroad 2.5 TDI beweist das eindrucksvoll.

17 PS, die kein Mensch braucht

Audi ist nicht gerade als Mutter aller Schnäppchen bekannt. Da Geiz aber neuerdings geil ist, kommt aus Ingolstadt ein veritabler Sparvorschlag: Der allroad quattro 2.5 TDI mit 163 statt 180 PS für 39.500 statt 41.900 Euro. Auf 17 PS verzichtet, 2400 Euro gespart. Wie? Klingt nicht so toll? Erst lesen, dann urteilen.

Die fehlenden 17 PS gehören zur Gattung der Papiertiger, die kein Mensch braucht, keiner vermisst und nur ganz wenige wirklich spüren. Wer im neuen Basis-allroad erstmals Gas gibt, stellt erfreut fest: Es geht voran. Er bleibt im Kern, was er immer war: ein dickes Diesel-Schiff, typisch TDI. Ist die erste Anfahrschwäche überwunden, schubst der V6 ab 1200 Touren den 1915 Kilo schweren Dampfer kraftvoll an. Und nicht nur sensible Naturen stellen fest, dass jetzt Adrenalin ins Blut spült. Die kleinen Härchen auf den Armen stellen sich auf, die Mundwinkel wandern nach oben.

Für Statistiker: Mit 163 PS beschleunigt der allroad in 10,6 Sekunden auf 100 km/h. Gerade mal einen Wimpernschlag – also eine halbe Sekunde – langsamer als die 180-PS-Variante. Verdammt wenig für 2400 Euro. Schnäppchen ist eben auch, was man daraus macht – und mehr: Zum Beispiel im Umgang mit dem teuren Dieselkraftstoff. 8,9 ist die magische Zahl, mit der die 163-PS-Version alle 100 Kilometer glänzt. Die 17 Extra-Pferdchen des 180-PS-allroad dürsten dabei nach einem zusätzlichen halben Liter.

Technische Daten

Die weiteren Qualitäten des Audi allroad quattro sind hinlänglich bekannt. Er ist ein A6 Avant, der auf dick macht: fette Räder, breite Backen, rustikaler Auftritt. Die dank Luftfederung variable Bodenfreiheit verhilft ihm zu beachtlichen Talenten abseits geteerter Wege. Auf der Straße, vor allem wenn sie nachlässig geflickt wurde, wirkt er dagegen ein wenig steifbeinig. Daran wird sich in Zukunft nichts ändern. Denn die allroad-Tage sind gezählt, einen Nachfolger bekommt er nicht mehr. Stattdessen wurde ein neues Audi-Dickschiff am Horizont gesichtet: ein fetter Geländewagen mit verfeinerter Touareg-Technik. Vorläufiger Name: Pikes Peak.

Und das ist wohl auch der Grund, weshalb die Audi-Techniker den allroad TDI nicht mehr fit für Euro 4 machten. Es gilt auch für den neuen, kleinen allroad TDI: kein Rußfilter, Abgasstufe Euro 3.

Ihre Meinung zum Audi allroad 2.5 TDI

Ob ein Auto letztlich ankommt, wissen nur die Verbraucher selbst – also Sie. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Vergeben Sie eigene Noten für den allroad quattro 2.5 TDI. Den Zwischenstand sehen Sie direkt nach Abgabe Ihrer Bewertung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.