Audi AS4 Abt

Abt Audi AS4 Abt Audi AS4

Audi AS4 Abt

— 04.10.2002

Chefsache AS4

Abt beweist beim TDI-Tuning Fingerspitzengefühl. 25 PS Mehrleistung und 350 Newtonmeter Drehmoment überzeugen auch kühle Rechner.

Dynamik, Durchzug, Dampf

Der Kunde kann sich freuen. Welche Empfehlung eines Tuners könnte besser sein als jene, dass der Chef höchstpersönlich mit dem unheilbaren Motorsport-Virus infiziert ist? Wie im Falle Abt. Denn Christian Abt ist DTM-Pilot und somit also sehr verständnisvoll, wenn seine Kundschaft nach mehr Leistung schreit. Beim Ausgangsprodukt des hier getesteten Tuning-Fahrzeugs handelt es sich um einen Vertreter der nach wie vor hoch in der Käufergunst stehenden Diesel-Fraktion: dem Audi A4 TDI mit Pumpe-Düse-Motor und 130 PS.

Nach den ersten gefahrenen Kilometern steht bereits fest: Das Abt-Team kann es. Die Mittelklasse-Limousine verfügt nach dem Einbau des Tuning-Chips über mehr Durchzug. Unabhängig von der eingelegten Gangstufe drückt der AS4 seine Passagiere bis zu der um 11 km/h höheren Endgeschwindigkeit weitaus energischer in die Sitze als das Serienpendant. Die 155 PS ermöglichen, wenn es denn die Situation erfordert, einen Sprint aus dem Stand auf Tempo hundert in nur 9,2 Sekunden. Zum Vergleich die Serie: 10,1 Sekunden. Doch die nackten Zahlen spiegeln nur bedingt die erhöhte Dynamik wider.

Denn weniger die um 25 PS erhöhte Leistung des Selbstzünders als das um 65 auf 350 Newtonmeter gestiegene Drehmoment des AS4 verblüfft. Hinzu kommt, dass der Abt-TDI mit einem für einen Dieselmotor erstaunlich breiten nutzbaren Drehzahlband aufwartet. Schon kurz nach Überschreiten der Leerlaufdrehzahl geht es spürbar zügiger nach vorn. Allerdings kommt in Form des erhöhten Verbrauchs der Express-Zuschlag an der nächsten Tankstelle direkt zum Tragen. Lange Vollgaspassagen auf der Autobahn lassen bis zu 11,3 Liter die Einspritzdüsen passieren. Wer sich jedoch zusammenreißen kann, wird mit einem Verbrauch von 5,3 Litern Diesel auf hundert gefahrene Kilometer belohnt.

Technische Daten

Um die Fahrleistungen auch nach außen zu transportieren, kleidet Abt die Karosserien je nach Kundenwunsch neu ein. Ob tiefe Frontschürze, Seitenschweller, Doppelrohrauspuff oder 19-Zöller – kein Wunsch bleibt unerhört. Man merkt eben, wo sich der Chef am Wochenende bevorzugt aufhält: auf der Rennstrecke.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.