Audi erhöht die Preise

Audi erhöht die Preise

— 04.08.2009

Ein Prozent drauf

Audi erhöht am 31. August 2009 die Preise. Im Schnitt steigt der Preis um knapp ein Prozent. Ausgenommen sind lediglich TT Coupé und TT Roadster, der A5 Sportback, das SUV Q7 sowie der Supersportwagen R8.

Angesichts von satten Rabatten bis 48 Prozent auf dem deutschen Automarkt macht die kleine Preiserhöhung bei Audi den Kohl nicht fett – auch wenn seit dem letzten Aufschlag gerade einmal ein halbes Jahr vergangen ist: Im Schnitt um knapp ein Prozent steigen die Preise beim Hersteller aus Ingolstadt. Ausgenommen sind lediglich Lifestyle-Fahrzeuge wie das TT Coupé und der TT Roadster, der A5 Sportback, das SUV Q7 sowie der Supersportwagen R8. Im Einzelnen kostet das Einstiegsmodell vom A3, der 1,6 Liter große Benziner mit 102 PS in der Ausstattungslinie Attraction statt 20.500 Euro ab nächsten Monat 20.800 Euro. Das Spitzenmodell 2.0 TFSI Quattro mit 200 PS und Sechs-Gang-Stronic-Automatikgetriebe kostet in der Top-Ausstattungslinie Ambiente zukünftig 32.550 statt bisher 32.300 Euro. Ausgestattet mit dem genügsamen 1,6-Liter-TDI mit 90 PS, schlägt der kompakte Audi ab 1. September 2009 mit 22.700 statt 22.550 Euro zu Buche.

Kleinster A8 wird tausend Euro teurer

Beim Leistungsträger A4 kostet der kleinste Benziner 1,8 TFSI mit 120 PS künftig ab 26.700 Euro statt zuvor 26.500 Euro. Mit kleinem Diesel 2.0 TDI verlangt Audi in Kürze ab 29.300 Euro statt bisher 29.100 Euro. Beim Kombi A4 Avant steigt der Einstiegspreis von 28.150 Euro auf 28.350 Euro für den kleinsten Benziner 1.8 TFSI mit 120 PS. Wer zum Beispiel den größten Diesel im A4 Avant, den 3.0 TDI mit Allradantrieb, Tiptronic und Top-Ausstattung der Linie Ambiente kombinieren möchte, zahlt ab 1. September ab 47.350 statt bisher 46.900 Euro. Der günstigste A5 kostet fortan als Coupé 33.400 (bisher 33.100 Euro). Den Oberklasse-Kombi A6 Avant verkauft Audi in Zukunft als Dieselversion mit 2.0-TDIe-Motorisierung für ab 38.200 Euro statt bisher 37.850 Euro.

Der A8 steigt in der Grundausstattung mit 2,8 Liter großer FSIe-Maschine im Preis um immerhin 1000 Euro von ab 63.300 Euro auf 64.300 Euro. Das Mittelklasse-Freizeitauto Q5 wird in der Basis-Motorisierung nicht teurer, erst beim leistungsgesteigerten Zwei-Liter-Aggregat mit 211 PS klettert der Preis von 40.700 auf 41.050 Euro. Die Preise fürs Oberklasse-SUV Q7 lässt Audi nunmehr bereits in der zweiten Preisrunde unangetastet – ein Schelm, wer mehr dahinter vermutet...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.