Vorschau

Audi RS6 Illustration Audi R5 Illustration Audi A3 Sportback Illustration

Audi/Lamborghini: Vorschau bis 2017

— 21.06.2012

Die Neuen von Audi und Lamborghini

Audi will Marktführer unter den Premiumherstellern werden. Neben neuen SUV-Modellen wie Q2, Q4 und Q6 spielt Elektromobilität eine bedeutende Rolle. Tochter Lamborghini bekommt eine dritte Baureihe.

Spätestens 2015 will Audi Marktführer im Premium-Bereich werden. Mercedes hängten die Ingolstädter 2011 bei den Verkaufszahlen ab. Nun ist BMW im Visier. Über zehn Milliarden Euro fließen deshalb in den nächsten Jahren in die Entwicklung neuer Modelle und Techniken, im Fokus stehen dabei auch Hybrid- und Elektroantriebe. Zum Erfolg verdammt ist vor allem das Volumen-Modell Audi A3. Jüngst als Dreitürer erschienen, folgt ab September 2012 der viertürige Sportback. Ein Jahr später debütiert mit der Sportlimousine eine neue Variante des A3. Das Stufenheck ist ein Beleg dafür, wo der Kampf der Premiumhersteller ausgetragen wird: in China. Dort sind die kleinen Limousinen besonders beliebt. Im Frühjahr 2014 kommt dann das A3 Cabrio und zwar deutlich eleganter als der Vorgänger.

Überblick: News und Tests zu Audi

Der kommende Audi R8 teilt sich seine Plattform mit dem Gallardo-Nachfolger Cabrera.

Als Schlüsseltechnologie der Zukunft betrachtet Audi die Elektromobilität und fasst das Thema unter dem Begriff "e-tron" zusammen. Wie nah die Zukunft schon ist, zeigt Audi noch 2012 mit einer Kleinserie des R8 e-tron. Audis erstes Großserienfahrzeug, das über eine nennenswerte elektrische Reichweite verfügt, wird 2014 der A3 e-tron sein. Hier ist die Konkurrenz aus München mit dem BMW i3, der 2013 erscheint, einen Schritt weiter. Nicht so bei den reinrassigen Sportwagen: 2014 soll der neue R8 Sportwagenfans wieder die Köpfe verdrehen. BMW blieb eine Antwort auf den Mittelmotor-Sportler bis jetzt schuldig. Noch wichtiger für Audi wäre ein Erfolg in der Mittleklasse. Der A4 hatte bisher stets das Nachsehen gegenüber Mercedes C-Klasse und BMW 3er. Der neue A4 soll es richten und steht 2014 beim Händler, der Avant folgt 2015. Der stets erfolgreiche TT profitiert ab 2014 vom modularen Querbaukasten und wird leichter als das aktuelle Modell. Die Grundzüge des Designs werden hingegen nicht verändert.

Überblick: News und Tests zu Lamborghini

Der Lamborghini Aventador Super Veloce bewirbt sich 2013 um den Titel des weltbesten Supersportwagens.

Bei den SUVs bringt Audi die geraden Zahlen an den Start. Gemeinsamkeit von Q2 (2016), Q4 (2017) und Q6 (2014) sind die coupéhaft gestylten Karosserien. Dafür wurde der BMW X6 anfangs noch belächelt, doch Erfolg macht sexy. Die Q-Modelle mit ungeraden Zahlen positionieren sich künftig rustikaler. So auch der Q7. Die zweite Generation kommt 2014 in den Handel und speckt 350 Kilo ab. Dessen Plattform wird bald für Lamborghini eine Rolle spielen. Die italiensiche Audi-Tochter plant eine dritte Baureihe, die sich als "Erstfahrzeug" eignet. Wie so ein Lambo für jeden Tag aussehen könnte, zeigte der Urus dieses Jahr auf der Messe Auto China. Ein offizieller Entschluss ist zwar noch nicht gefallen, vermutlich wird das Italo-SUV aber 2016 durchstarten. Fest eingeplant ist die offene Version des Aventador. Der Roadster wird im Januar 2013 in Detroit präsentiert. Besonders gespannt darf man auch auf den Nachfolger des Gallardo sein, der 2013 vorgestellt wird und dann wahrscheinlich auf den Namen Cabrera hört.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.