Audi Q5 gegen Mercedes GLK: SUV-Zukunft

— 03.07.2013

Neuer Audi Q5 gegen Mercedes GLK

Ring frei für Runde zwei: Der GLK-Nachfolger kommt 2015 und wird deutlich gefälliger. Der nächste Audi Q5 (ab 2016) wird dynamischer und geräumiger.



BMW muss dieses Mal aussetzen. Bei unserem Ausblick auf die neuen deutschen Mittelklasse-SUVs sind die Münchener nicht dabei. Denn der X3 fährt bereits seit 2010 in zweiter Generation auf unseren Straßen. Mercedes und Audi haben hier deutlichen Nachholbedarf. GLK und Q5 werden seit 2008 verkauft, bekommen erst 2015 beziehungsweise 2016 neue Kleider und modernere Technik.

Marktübersicht: SUVs bis 25.000 Euro

Mercedes GLK II: Endlich wieder eine Augenweide aus der Mercedes-Designabteilung.

So könnte man die Evolution der Formen beschreiben, die GLK und Q5 kennzeichnen. Der als Weltauto konzipierte GLK II soll gefälliger, geräumiger und gediegener werden – also mehr ML als G-Modell. Unsere Bilder zeigen sogar eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Q5. Der darf dafür in Zukunft straffere Linien tragen und schärfere Konturen zeigen. Die Absicht dahinter: Die Q-Modelle sollen sich in Zukunft stärker von den anderen Audi-Modellreihen absetzen. Vierzylinder sind das Gebot der Stunde. Sechszylinder spielen nur eine Nebenrolle, Dreizylinder haben auch im Crossover eine Zukunft, die Hybridfraktion feiert den Plug-in als Königsweg. Audi setzt beim nächsten A4 Hybrid zwar auf das E-Quattro-Prinzip (die Hinterräder werden von Elektromotoren angetrieben, die Vorderräder vom Benziner). Doch der Q5 bleibt dem bekannten mechanischen Quattro-Antrieb treu, obwohl er auf derselben technischen Plattform wie der A4 steht. Warum? Weil SUVs gern als Zugfahrzeuge genutzt werden. Und wenn bei denen der Allradantrieb wegen eines leeren Akkus ausfällt, kann es etwa bei Nässe zu Problemen kommen.

Überblick: Die günstigsten Preise für Kompakt-SUVs

Audi Q4: Für den sportlichen Ableger vom Q3 sieht Audi keine ausreichenden Absatzmöglichkeiten.

Mercedes setzt im GLK eine ähnliche Allradtechnik ein wie Audi im Q5. GLK und Q5 bekommen jeweils ein Coupé zu Seite gestellt. GLC (ab 2016) und Q6 (ab 2017) sollen lifestyliger, weniger rustikal auftreten. Vor allem Mercedes zündet in den nächsten Jahren ein SUV-Feuerwerk. Zusätzlich zum neuen GLK und dem Coupé GLC kommen: GLA (2013), MLC Coupé (2014), X-Klasse (2017) und ein Mini-G-Modell auf Basis der A-Klasse (2018). Kann und will Audi diese Produktvielfalt toppen? Noch vor wenigen Wochen sollte die Q-Palette üppig ausgebaut werden. Inzwischen sind die Ingolstädter vorsichtiger. Gestrichen wurde der Q4, der Q2 steht auf der Kippe. Es bleiben aber genug Qs zur Auswahl übrig: 1, 3, 5, 6, 7 und 8. Zur Orientierung: Die ungeraden Qs sind klassische SUVs, die geraden SUV-Coupés. Den neuen Q5, GLK und weitere SUV-Neuheiten von Mercedes und Audi finden Sie in der Bildergalerie.

Bilder: Neuer Audi Q5 gegen Mercedes GLK

Audi Q5 Illustration Mercedes GLC Illustration Audi Q6 Illustration

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige