Audi Q5 Hybrid: Fahrbericht

Audi Q5 Hybrid quattro Audi Q5 Hybrid quattro

Audi Q5 Hybrid: Fahrbericht

— 20.12.2010

Audi unter Strom

Die Hybridversion des Q7 schaffte es nicht in die Serie – stattdessen kommt Ende 2011 der Q5 Hybrid mit Lithium-Ionen-Akku. AUTO BILD ALLRAD hat den Spritspar-Audi schon gefahren.

Erste Hybrid-Versuche unternahmen die Ingolstädter bereits Ende der 80er-Jahre, damals mit einem modifizierten 100 Avant namens Duo. Ende 2007 präsentierte Audi eine Hybridversion des Q7, ließ das Projekt aber zugunsten des Q5 Hybrid fallen. Und der soll ab dem dritten Quartal 2011 tatsächlich zu kaufen sein – schon mit modernster Lithium-Ionen-Batterie, während Touareg und Cayenne Hybrid noch die althergebrachten Nickel-Metall-Hydrid-Akkus verwenden. Wir hatten die Chance, mit einem Vorserienmodell zu fahren. Erster Fahreindruck: Der Fortschritt gegenüber älteren Hybridkonzepten ist spürbar. Der äußerlich wie eines der Sechszylinder-Topmodelle auftretende Sparmeister lässt sich im EV-Modus rein elektrisch bis zu einem Tempo von rund 100 km/h fahren. Bei gefüllter Batterie hält er Tempo 60 immerhin rund drei Kilometer lang rein elektrisch durch.

Überblick: Alle News und Tests zum Audi Q5

Das Hybridsystem des Q5: Die Lithium-Ionen-Batterie im Heck ist gekühlt – sonst droht Hitzekollaps.

Vor allem geht der Hybrid-Q5 ausgesprochen gut, wenn Zweiliter-TFSI-Benziner und 33-kW-Elektromotor gemeinsam mit 245 PS Systemleistung anschieben. Beide Motoren koordiniert eine neuartige Kombination von Lamellenkupplung und ringförmigem Elektromotor, die an der Stelle des Drehmomentwandlers vor der Achtstufenautomatik sitzt. Letztere wechselt die Gänge so schnell, dass man meinen könnte, es handle sich um ein Doppelkupplungsgetriebe. Dabei dürfte der Q5 Hybrid ein erstklassiges Zug- wie Winterauto abgeben, denn der echte Permanentallrad blieb erhalten. Die Preise sollen sich an den Sechszylinder-TDI orientieren – also rund 50.000 Euro.

Technische Daten Audi Q5 Hybrid: Reihenvierzylinder-Turbobenziner, längs • Synchron-Elektromotor in Ringform vor dem Automatikgetriebe • Hubraum 1984 cm3 • Leistung Benzinmotor 155 kW (211 PS) bei 4300/min • Leistung Elektromotor 33 kW (45 PS) • max. Drehmoment Benzinmotor 350 Nm bei 1500/min • max. Drehmoment Elektromotor 211 Nm • Leistung Gesamtsystem 180 kW (245 PS) • Drehmoment Gesamtsystem 480 Nm • Achtstufenautomatik • luftgekühlte 266-Volt-Batterie mit 72 Lithium-Ionen- Einzelzellen unter dem Laderaumboden, Gewicht 38 kg • Reifen 235/55 R 19 v./h. • Leergewicht k. A. • Anhängelast k. A. • Höchstgeschwindigkeit 222 km/h • Beschleunigung 0–100 km/h in 7,1 s (Werksangaben).

Autoren: Lars Zühlke, Rolf Klein

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.