Audi R8 GT Spyder: Vorstellung

Audi R8 GT Spyder (2011) Audi R8 GT Spyder (2011)

Audi R8 GT Spyder: Vorstellung

— 03.06.2011

Audi R8 GT: Spyder ultra

Ein Jahr nach dem Coupé schärft Audi auch den R8 Spyder nach. Als GT wird er leichter und schneller. 333 Exemplare wird es geben, der Preis ist wie die Performance atemberaubend.

Vor einem Jahr stellte Audi den R8 GT vor. Die abgespeckte Top-Variante des Coupés mit 560 PS war auf 333 Exemplare limitiert und trotz des exorbitanten Preises von 193.000 Euro ratzfatz ausverkauft. Jetzt legen die Ingolstädter den R8 GT Spyder nach, ebenfalls auf 333 Fahrzeuge limitiert und mit 207.800 Euro nochmal teurer. Dafür gibt es aber auch Performance satt: Mit 1640 Kilo Gewicht ist der GT Spyder um 85 Kilo leichter als seine Brüder und wird wie das Coupé von einem 5,2-Liter-V10 befeuert, der hier 560 PS leistet. Er beschleunigt aus dem Stand in 3,8 Sekunden auf 100 km/h, erst bei 317 km/h endet sein Vortrieb. Jedes Exemplar trägt eine Plakette mit seiner individuellen Nummer am Schaltknauf.

Überblick: Alle News und Tests zum Audi R8

Der feine Unterschied zur Serie: Runde Auspuff-Endrohre, ein vergrößerter Diffusor und dunkle LED-Heckleuchten in Klarglasoptik.

Auch optische Modifikationen schärfen den Look des R8 GT Spyder nach. Anbauteile in der Kontrastfarbe Titangrau, ein Frontsplitter mit einer doppelten Lippe, Flics seitlich am Frontstoßfänger, rote GT-Schriftzüge, runde Auspuff-Endrohre, ein vergrößerter Diffusor und dunkle LED-Heckleuchten in Klarglasoptik weisen auf seinen Status als Topmodell der Baureihe hin. Dazu setzen die Ingeniuere konsequent auf Leichtbau, allein die Schalensitze mit ihren Chassis aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) bringen eine Gewichtsreduzierung von 31,5 Kilogramm. Das leichte Softtop mit elektrohydraulischem Antrieb öffnet und schließt sich in 19 Sekunden, auch während der Fahrt bis 50 km/h.

Überblick: Alle News und Tests zu Audi

Innen dominiert schwarz, die extraleichten Sitzschalen sparen ordentlich Gewicht.

Audi liefert den R8 GT Spyder serienmäßig mit einem automatisierten Sechsganggetriebe R tronic aus, das zwei vollautomatische Modi bietet. Der Fahrer kann auf der zusätzlichen manuellen Ebene mit den Wippen am Lenkrad oder per Antippen des Joysticks schalten. Eine Launch-Control ermöglicht einen Blitzstart. Auch das Fahrwerk wurde nachgeschärft und zehn Millimeter abgesenkt. Der Spyder rollt auf 19-Zoll-Rädern, die vorderen Reifen haben das Format 235/35 und die hinteren die Dimension 295/30.
Das Interieur ist in Schwarz gehalten und kann mit Nähten wahlweise in titangrau oder karmesinrot verfeinert werden. Alcantara-Bezüge, auch für das Sportlenkrad und den Windschutzscheibenrahmen, sind stets an Bord. Zur Serienausstattung gehören außerdem LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, eine Klimaautomatik, das Navigationssystem plus, eine Alarmanlage sowie das Fahrerinformationssystem inklusive Laptimer.
 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.