Audi S4 Avant (Genf 2016): Sitzprobe

Audi S4 Avant (Genf 2016) im Test: Sitzprobe

— 01.03.2016

Sportlich wie Bruce Lee

Als S4 legt der Audi-Kombi sein Biedermann-Image ab. AUTO BILD zeigt, warum dieser leuchtend gelbe Ringträger nicht nur BVB-Fans begeistern wird.

Langweilig ist der ganz bestimmt nicht: Wer den Audi A4 Avant für ein biederes Vertreterauto hält, sollte beim S4 Kombi seine Meinung revidieren. Mit dem S4-Logo auf Heck und dreidimensionalem Kühlergrill legt der A4 Anzug und Krawatte ab und schlüpft in den Sportdress. Mit der gelben Lackierung wirkt der S4 ohnehin wie das Trainingsoutfit von Bruce Lee, das einige auch von Uma Thurman aus Kill Bill kennen.
Alle News zum Genfer Autosalon 2016

Autosalon Genf 2016: Highlights

Das S-Programm umfasst Optik und Performance

Video: Audi S4 Avant (Genf 2016)

Kraftvoller Sport-A4

Passend dazu steht der Audi auf schwarzen Gummitretern im Format 245/40, aufgezogen auf optionalen 19‑Zoll-Felgen. Sie müssen ja nicht gleich so übertrieben glänzen wie die des Showcars. Dahinter blinzeln die rot lackierten Sechskolben-Festsättel mit S‑Schriftzug hervor, die bei Ankerwurf in die belüfteten und gelochten Scheiben mit 350 Millimeter Durchmesser beißen. Mit dem serienmäßigen Sportfahrwerk kommt die Karosserie der Straße 23 Millimeter näher als das Basismodell. Der gelbe Kombi liegt somit ständig auf der Lauer, bereit zum Angriff. Herz des Sportlers ist ein überarbeiteter 3,0-Liter-TFSI‑Motor mit 354 PS 500 Nm zwischen 1370 und 4500 Umdrehungen. Die Achtstufen-Automatik soll in den unteren Gängen sportlich-kurz übersetzt sein. Damit ist der S4 Avant in 4,9 Sekunden auf Tempo 100. Zwei Zehntelsekunden langsamer als die Limousine. Egal, dafür verdrückt der S4 mehr Gepäck als die Limo, bietet zwischen 505 bis 1510 Liter Stauraum. Unterhalb der Ladekante ist ein schwarzes Wabengitter integriert sowie eine Diffusorspange aus Aluminium und vier Endrohre.
Aufgepepptes Audi-SUV: Sitzprobe im RS Q3 performance

Sieht nicht nur sportlich aus, fühlt sich auch so an

Sportlicher Arbeitsplatz: Die Sitze packen ordentlich zu, das Leder-Lenkrad liegt griffig in der Hand.

Die optionalen S‑Sportsitze mit integrierter Kopfstütze nehmen dich zwischen ihren einstellbaren Wangen leicht in die Zange und flüstern dir, die nächste Kurve ruhig etwas schneller zu nehmen. Das Nappaleder ist angenehm weich und die Rautensteppung mit Kontrastnaht ist der Kombination gelb-schwarz ein Blickfang – dafür muss man sicherlich kein BVB-Fan sein, sollte aber auch nicht allzu viel für den Revier-Rivalen aus Gelsenkirchen übrig haben. Die Dekoreinlagen aus mattem, gebürstetem Aluminium laden zum Streicheln ein. Das griffige Sportlenkrad gibt die Marschbefehle über eine elektromechanische Servolenkung oder optional mittels Dynamiklenkung an die Vorderreifen weiter. Im S4 zeigt das digitale Kombiinstrument zusätzlich den Sportmodus an, bei dem der Drehzahlmesser im Mittelpunkt steht. Anwählbar ist die Ansicht über die linke Lenkradtaste "View". Der quattro-Schriftzug über dem Handschuhfach verweist natürlich auf den Allradantrieb, der im S4 dankenswerterweise leicht hecklastig ausgelegt ist.
MTM tunt den RS 3: Sitzprobe im 502-PS-Renner

Obwohl immer wieder das Wort "optional" gefallen ist, wirbt Audi mit einer umfangreichen Serienausstattung inkulsive LED-Scheinwerfern, 18‑Zoll-Rädern und elektrischer Laderaumabdeckung. Wer seinen S4 Avant allerdings hier und da aufpeppen will, wird schnell über den Startpreis von 61.150 Euro hinauskommen. Dafür redet dann aber bestimmt keiner von einem Vertreterauto.

Autosalon Genf 2016: Highlights


Stichworte:

Kombi Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite