Audi S4 im Test (IAA 2015): Sitzprobe

Audi S4 im Test (IAA 2015): Sitzprobe

— 16.09.2015

Der Unterschied zwischen A und S

Audi präsentiert auf der IAA 2015 den neuen S4. Worin unterscheidet sich das 354 PS starke Topmodell der Baureihe vom A4? Wir zeigen es!

Zeitgleich mit dem neuen A4 rollt Audi die S4-Variante auf die IAA 2015 (17. bis 27. September). Mit 354 PS markiert der S4 vorerst die sportliche Speerspitze der Baureihe. Damit soll der sportliche Allradler ab 2016 in 4,7 Sekunden auf 100 km/h sprinten. Optisch bleibt er sozialverträglich: keine wilden Spoiler, keine krawalligen Lufteinlässe. Woran man den S4 trotzdem als solchen erkennen kann, klären wir in der Sitzprobe.

Audi A4 (2015): Preise

Audi A4 Audi A4 Avant B9 Illustration Audi A4
Leicht machen es einem die Ingolstädter an der Front wirklich nicht. Die Schürze teilt sich die S-Variante nämlich mit dem A4 – vorausgesetzt, dass dieser mit dem optionalen S-Line-Paket ausgerüstet ist. Einzig die Inlays der angedeuteten Lufteinlässe sind beim S4 anders gestaltet. Zusätzlich sind die Streben im Singleframe-Grill mattsilbern. Zu klein, um es auf den ersten Blick im Rückspiegel zu erkennen: das S4-Logo.

Fahrbericht Audi A4

Video: Audi S4 (IAA 2015)

Neuer Audi S4 mit 354 PS

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016
Schauen wir uns den S4 von der Seite an. Hinter den aufpreispflichtigen 19-Zoll-Felgen im S4-eigenen Design mit fünf Doppelspeichen leuchten die knallroten Bremssättel mit dem "S" hervor. Im Profil sicher das eindeutigste Erkennungszeichen des S4. Kenner fallen außerdem die mattsilbernen Spiegelkappen auf. Seit jeher sind sie ein sicherer Indikator für die sportlichen S-Modelle, so auch beim neuen S4.



Am Heck der Mittelklasselimousine geben der aufgeklebte Heckspoiler, der Diffusor-Einsatz und die vier Endrohre der Auspuffanlage einen Hinweis darauf, was unter der Haube passiert. Also Klappe auf, und den 3,0-Liter-TFSI in Augenschein nehmen. Viel sieht man nicht vom V6-Turbo. Lediglich die sechs roten Striche versprühen sportliches Flair.

Die Stars der IAA 2015

Im Innenraum nehmen S4-Fahrer auf Sportsitzen Platz. Bei unserem Foto-Fahrzeug sind diese mit hellgrauem Leder bezogen und mit blauen Kontrastnähten verziert.

Zugabe beim Foto-Fahrzeug: Sitze mit hellgrauem Leder, Sportlenkrad mit perforiertem Leder und blauen Kontrastnähten.

Ein Austattungsmerkmal, das der Serien-S4 nicht hat, sondern von der hauseigenen Individualiserungsabteilung Audi exclusive verbaut wurde. Auch die blauen Nähte und das perforierte Leder des Sportlenkrads sind eine Zugabe, die zwar schick, aber nicht serienmäßig ist. Beim Ausstellungsexemplar ist zudem der Wahlhebel der Achtstufen-Tiptronic mit gelochtem Leder bespannt. Standardmäßig sind die Dekoreinlagen des S4 mattsilbern. Obligatorisch ist der S4-Schriftzug und ein S4-typischer Sportmodus (Drehzahlmesser in der Mitte des Screens) im Virtual Cockpit, das auch im Topmodell aufpreispflichtig ist. Der Rest ist aus dem A4 bekannt und gefällt. Die Verarbeitung und die Materialanmutung sind auf Top-Niveau – da gibt es keine Unterschiede zum A4.

Audi S4 im Test (IAA 2015): Sitzprobe

Peter R. Fischer

Peter R. Fischer

Fazit

Der neue S4 bleibt wie der Vorgänger ein Understatement-Sportler par excellence. Die Unterschiede zum A4 erkennt man nur bei genauem Hinsehen. Darin liegt der Reiz des 354-PS-Mittelklässlers.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.