Audi S8 plus (2015): Fahrbericht

Audi S8 plus (2015): Fahrbericht

— 26.10.2015

Power-Limousine auf Ferrari-Niveau

Der S8 plus ist die sportliche Speerspitze des Audi A8 und geht mit 605 PS an den Start. Damit hat er genau so viel Leistung wie ein Ferrari 458 Speciale!

Bevor Anfang 2017 der neue Audi A8 auf den Markt kommt, spendiert Audi dem aktuellen S8 zum zweiten Lebenszyklus ein "plus". Das neue Kürzel bedeutet vor allem mehr Leistung. Die Luxuslimousine holt 605 PS und 700 Nm maximales Drehmoment aus dem bekannten Vierliter-V8-Biturbo.

Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau

Video: Audi S8 plus (2015)

So startet der Audi S8 plus

Die 85 Zusatz-PS im Vergleich zum normalen S8 spürt der Fahrer deutlich. Der Motor schiebt bereits bei 1500 U/min brachial an und bietet bis zur angehobenen Drehzahlgrenze von 6800 U/min (Maximaldrehzahl S8: 6550 U/min) eine lineare Kraftentfaltung. Apropos Kraft – per Overboost fallen für bis zu 15 Sekunden sogar 750 Nm über den quattro-Antrieb mit 40:60 Verteilung her. Hinter dem Steuer hat der Pilot das Gefühl, dass sich Reifen und Asphalt miteinander verzahnen, Traktionsverlust ist ein Fremdwort für den S8 plus. Erreicht wird die Mehrleistung durch eine Drehzahl- und Ladedruckanhebung, veränderte Auslassventile und überarbeitete Turbolader.

Audi S8 plus (2015): Fahrbericht

Die fast zwei Tonnen schwere Power-Limo sprintet in 3,8 Sekunden auf Tempo 100, da die Ingenieure die unteren Fahrstufen der Achtstufen-Tiptronic enger gestaffelt haben. Die klassische Wandlerautomatik ist in jeder Situation hellwach und hält die Gänge bis kurz vor den Begrenzer, ist gleichzeitig im Comfort-Modus aber auch angenehm unaufgeregt. Sie harmoniert sehr gut mit dem bärenstarken Motor. Ein Doppelkupplungsgetriebe würde nicht zum dezent sportlichen Charakter des S8 plus passen.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016

Dynamikpaket serienmäßig für Deutschland

Auch die sehr direkte Dynamiklenkung wurde für den sportlichsten A8 nochmals überarbeitet und bietet eine gute Rückmeldung. Einzig im Comfort-Modus ist sie etwas gefühllos um die Mittellage, was aber nichts daran ändert, dass sich der S8 plus trotz seines hohen Gewichts erstaunlich handlich um Ecken zirkeln lässt. Das liegt sowohl am neuen serienmäßigen Sportdifferential als auch am Fahrwerk, das sich ab 120 km/h automatisch um 20 Millimeter absenkt. Im Dynamic-Modus ist es sportlich, aber nicht zu straff, im Comfort-Modus sanft abgestimmt. Auch akustisch wurde der S8 plus nachgeschärft. Er klingt bullig, aber nicht übertrieben. Gelegentliches Abrotzen und dezentes Blubbern unterstreichen den sportlichen Charakter. Der vierflutige Klappenauspuff mit schwarzen Endrohren ist Bestandteil des bei uns serienmäßigen Dynamikpakets. Außerdem umfasst das Paket eine Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 305 km/h und standfeste Keramikbremsen mit 19-Zoll großen Scheiben an der Vorderachse.

Eine Luxus-Limousine im dezenten Sport-Dress

Das serienmäßige Matrix-LED-Licht kommt mit 25 Einzel-Leuchtdioten und beinhaltet intelligentes Fernlicht und Kurvenlicht.

Optisch übt sich der Neue in Zurückhaltung. Kenner entlarven das Topmodell des S8 an dem schwarzen Glanzpaket, den 21-Zöllern oder den dezenten Carbonteilen wie Spiegelkappen (1400 Euro extra) und Spoilerlippe auf dem Heckdeckel (800 Euro extra). Außerdem neu sind getönte Rückleuchten und der exklusiv für den S8 plus erhältliche Mattlack Florettsilber (Aufpreis 5390 Euro). Alternativ können die Kunden einen der 13 für den S8 erhältlichen Farbtöne wählen. Wer es noch dezenter mag, ordert das Optikpaket des normalen S8. Im Interieur gibt es serienmäßig eine Volllederaustattung in Schwarz mit roten Nähten und Kedern. Der Dachhimmel und die Hutablage werden in edlem Alcantara ausgekleidet. Der gesamte Innenraum besticht mit tadelloser Verarbeitung. Von besonderer Liebe zum Detail zeugt ein roter Faden, der aufwendig in die Carbon-Zierleisten eingewebt wird. Die Sportsitze sind auch nach mehreren Hundert Kilometern Fahrt noch bequem und verwöhnen den Fahrer für 1610 Euro mit Massage-Funktion. Der Seitenhalt in besonders zügig gefahrenen Kurven ist allerdings verbesserungswürdig. Wobei natürlich nicht vergessen werden darf, dass der S8 plus zwar auf der Nordschleife erprobt, aber nicht für die Rennstrecke konzipiert wurde. Sein bevorzugtes Jagdrevier ist die Autobahn. Das Überholprestige der in Neckarsulm gefertigten Limousine ist erstklassig – serienmäßigen Matrix-LED-Scheinwerfern mit dynamisierten Blinkern sei Dank.

Saftiger Aufpreis zum S8

Bei direktem Lichteinfall besser zu sehen: der eingewebte rote Zierfaden in den Carbonleisten.

So viel Luxus und Power haben natürlich ihren Preis: 145.200 Euro müssen Interessierte für den 605 PS starken S8 plus mindestens berappen. Das sind fast 30.000 Euro mehr als ein normaler S8 (116.900 Euro) kostet. Was bekommt der Kunde dafür? Neben der deutlich spürbaren Mehrleistung sind das Dynamik- (Anhebung der Höchstgeschwindigkeit, Keramikbremse, Sportauspuff) und das Assistenzpaket Serie. Mit ein paar weiteren Extras wie Mattlack (5390 Euro) oder der empfehlenswerten Bang-&-Olufsen-Anlage (5350 Euro) stehen schnell 160.000 Euro auf der Rechnung. Technische Daten Audi S8 plus Motor: V8-Biturbo • 8-Gang-Automatik • Hubraum: 3993 ccm • Leistung: 445 kW (605 PS) bei 6100 bis 6800 U/min • max. Drehmoment: 750 Nm bei 2500 bis 5500 U/min • Antriebsart: Allradantrieb • Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h • 0 bis 100 km/h: 3,8 s • Verbrauch: 10,0 Liter • Abmessungen L/B/H: 5147/1949/1458 mm • Leergewicht: 1990 kg • Preis ab 145.200 Euro • Marktstart Ende November 2015.
Autor:

Jan Götze

Fazit

Mit 605 PS liefert der S8 plus Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau und bleibt trotz der brachialen Power optisch angenehm dezent. Ausstattungsbereinigt ist der Aufpreis des plus zum normalen S8 gerechtfertigt. In dieser Power-Limo lässt man sich nicht chauffieren, das ist ein Auto zum Selberfahren. Deshalb bietet Audi den ab Ende November erhältlichen S8 plus auch gar nicht erst in der Langversion an.

Stichworte:

Luxuslimousine

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.