Audi Sport quattro laserlight concept

Audi Quattro laserlight concept

Audi Sport quattro laserlight concept: CES 2014

— 07.01.2014

Licht wie in der Disko

Audi stellt mit dem Showcar Sport quattro laserlight concept ein Auto mit Laserlicht vor. Premiere war auf der CES 2014 in Las Vegas.

Nach LED-Licht kommt Laserlicht: Audi stellt in dem Showcar Sport quattro laserlight concept ein Auto mit Laserlicht vor. Premiere war jetzt auf der CES in Las Vegas (6. bis 10. Januar 2014). Basis für die Studie ist das Sport quattro concept, das Audi bereits auf der IAA 2013 gezeigt hat und das als veritabler Nachfolger des Ur-Quattro 2016 in einer Kleinserie kommen soll.
Gut, aber längst nicht ausgereift: LED-Scheinwerfer im Test

Audi spricht von einer "Evolution" des Sport quattro, in Wahrheit sind jedoch nur die Leuchten neu. Aber die haben es in sich: Die Doppelscheinwerfern arbeiten mit einer Kombination aus Matrix-LED und Laserlicht. Im Inneren der Scheinwerfer sind je zwei flache, trapezförmige Körper zu erkennen – der äußere generiert über Matrix-LEDs und eine Blende das Abblendlicht, der innere das Laser-Fernlicht.

500 Meter Reichweite mit Laser-Fernlicht

Video: Neue LED-Technik

A8 mit Schlaulicht

Die Laserdioden sind wesentlich kleiner als LED-Dioden, ihr Durchmesser beträgt nur wenige Mikrometer. Mit fast 500 Metern Reichweite leuchtet das Laser-Fernlicht etwa doppelt so weit und dreimal so lichtstark wie LED-Fernlicht. Im Audi R18 e-tron quattro kommt das neue Licht 2014 auf der Rennstrecke erstmalig zum Einsatz. Genau wie das Sport quattro Concept versteht Audi das Laserlicht als Innovationsträger. Allein die Verpackung des Überfliegers lässt auch keine Zweifel zu, in wessen Spuren die Studie fährt: Kantig und breit, stark und teuer, erinnert der Auftritt an den Sport quattro von 1984, damals mit 195.000 Mark das teuerste deutsche Serienauto.

Audi Sport quattro concept: IAA 2013

Audi Sport quattro concept Audi Sport quattro concept Audi Sport quattro concept
Sein Serien-V8, satte 560 PS stark, erhält Unterstützung durch die 150 PS des Elektromotors, der zwischen Benziner und Getriebe liegt. Die gut 800 Newtonmeter Drehmoment überträgt ein Allradstrang mit klassischer Kardanwelle auch zur Hinterachse. Geschaltet wird über eine modifizierte Achtgang-Tiptronic. Wenn der V8 und die E-Maschine gemeinsam boosten, beschleunigt das quattro concept in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 305 km/h. 50 Kilometer weit soll der Ingolstädter rein elektrisch fahren. Die Batterien (14,1 kWh) lassen sich an der Steckdose aufladen (Plug-in), Audi nennt einen Fabelverbrauch von 2,5 Litern (59 Gramm CO2/km) auf 100 Kilometern. Schöne neue Welt also, die dann auch noch in neuem Laserlicht erstrahlt.

Sitzprobe Audi Sport quattro Concept

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.