Audi TT Cup im Tracktest

Audi Sport TT Cup: Deutscher siegt doppelt

— 25.09.2016

Marschalls perfektes Wochenende

Der Audi Sport TT Cup fuhr im Rahmen der DTM am Hungaroring. Der Deutsche Dennis Marschall gewann dabei beide Rennen. Meisterschaft wieder offen.

Dennis Marschall hat der Ungarn-Premiere des Audi Sport TT Cup seinen Stempel aufgedrückt. Auf dem Hungaroring feierte der Deutsche zwei Start-Ziel-Siege und verkürzte den Rückstand auf den Gesamtführenden Joonas Lappalainen aus Finnland auf neun Punkte. Beim Saisonfinale in Hockenheim kommt es nun zum Showdown. In der Gastfahrer-Wertung gingen mit Chaz Davies und Xavi Forés zwei Stars aus der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft (WorldSBK) an den Start.

Lappalainen ist in der Gesamtwertung neun Zähler vorn

Bereits im Qualifying hatte Marschall seine Ambitionen für das Wochenende unter Beweis gestellt und fuhr für beide Rennen auf Startplatz eins. Von der Pole-Position ließ der gebürtige Karlsruher seinen Konkurrenten keine Chance und fuhr zweimal ungefährdet zum Sieg. „Das war eine beeindruckende Vorstellung“, lobte Projektleiter Philipp Mondelaers. „Aber auch unsere anderen Nachwuchstalente haben wieder einmal tollen Motorsport geboten. Die Premiere in Ungarn war ein voller Erfolg.“ Hinter Marschall fuhr der Gesamtführende Joonas Lappalainen mit Übersicht auf Rang zwei. Sheldon van der Linde aus Südafrika komplettierte die ersten Drei.

In der Gaststarter-Wertung gingen auf dem Hungaroring mit den WorldSBK-Stars Chaz Davies und Xavi Forés wieder zwei Hochkaräter an den Start. Der Spanier Forés entschied das Duell der Motorradpiloten für sich und bejubelte einen zweiten und einen dritten Platz. Für Davies waren beide Rennen nach unverschuldeten Kollisionen vorzeitig beendet. Nichtsdestotrotz hatte auch der Waliser beim Umstieg von zwei auf vier Räder eine Menge Spaß und verlässt Budapest mit vielen positiven Erinnerungen. Der Niederländer Milan Dontje bestimmte das Geschehen in der Gastfahrer-Wertung. Der rennerfahrene Pilot gewann beide Rennen und lieferte sich mit den permanenten Startern einige spektakuläre Duelle.

Xavi Forés überzeugte als bester Gaststarter in Ungarn

Lappalainen verteidigte mit dem achten und neunten Podestergebnis der Saison seine Spitzenposition im Gesamtklassement. Der 18-Jährige hat jetzt 239 Punkte auf dem Konto, Marschall folgt mit 230 Zählern. Van der Linde liegt mit 197 Punkten auf dem dritten Platz und führt nach dem sechsten von sieben Rennwochenenden die Rookie-Wertung an. Ihm dicht auf den Fersen ist Nicklas Nielsen. Der Audi Sport TT Cup-Neuling aus Dänemark liegt nur einen Punkt hinter dem amtierenden Champion des Volkswagen Polo Cup Südafrika. „Auf das Saisonfinale in Hockenheim dürfen sich die Fans freuen“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Vier Fahrer können rechnerisch noch Meister werden und bei den Rookies kämpfen drei Talente um den begehrten Titel.“

Der letzte Lauf im Audi Sport TT Cup 2016 findet vom 14. bis 16. Oktober im Rahmen des DTM-Saisonfinales auf dem Hockenheimring statt.
Fotos: Audi

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.