Audi TT Cup im Tracktest

Audi Sport TT Cup in Zandvoort

— 17.07.2016

Nielsen und van der Linde siegen

Der Audi Sport TT Cup im Rahmen der DTM in Zandvoort: Nielsen und van der Linde erfolgreich - Marschall verteidigt Führung in der Gesamtwertung.

Der Audi Sport TT Cup hat eine tolle Premiere in Zandvoort gefeiert. Beim ersten Gastspiel des Audi-Markenpokals an der niederländischen Nordseeküste triumphierten der Däne Nicklas Nielsen und Sheldon van der Linde aus Südafrika. Der niederländische Prinz Bernhard van Oranje ging in der Gaststarter-Wertung ins Rennen und fuhr zweimal auf das Podium – vor den Ski-Stars Adrien Théaux (F) und Peter Fill (I).
Mehr Infos zum Audi Sport TT Cup: Die Logistik hinter der Serie

Die Top-3 auf dem Podium beim Sonntagsrennen

In den Dünen von Zandvoortboten die Nachwuchsfahrer den zahlreichen Fans zwei spannende Rennen mit vielen Tür-an-Tür-Duellen. Im zweiten Lauf am Sonntag stellte Sheldon van der Linde sein Talent einmal mehr unter Beweis. Von der Pole-Position fuhr der 17-Jährige einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein – sein vierter Erfolg in dieser Saison. Mit Nicklas Nielsen und Max Hofer (A) war ein reines Rookie-Podium perfekt. „Drei Neulinge auf dem Podest hat es in diesem Jahr noch nicht gegeben“, sagte Projektleiter Philipp Mondelaers. „Das Ergebnis unterstreicht die gute Sichtungsarbeit und die tolle Entwicklung bei unseren Talenten.“

Das erste Rennen am Samstag hatte mit Nicklas Nielsen ebenfalls ein Rookie gewonnen. Der 19-Jährige fuhr wie am Sonntag van der Linde von der Pole-Position zum Sieg – seinem ersten überhaupt im Audi-Markenpokal. Nach dem Triumph gratulierte auch Landsmann Tom Kristensen, der Nielsen an der Strecke die Daumen gedrückt hatte und allen Nachwuchstalenten im Audi-Markenpokal ein großes Lob aussprach. Das bestätigte auch Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing: „Zandvoort war ein weiteres Highlight für den Audi Sport TT Cup. Nicht nur durch den tollen Sport, der geboten wurde, sondern auch dank der hochkarätigen Gaststarter, die großes Interesse bei Fans und Medien hervorgerufen haben.“
Deutschlands bester TT-Cup-Starter im Portrait: Dennis Marschall

Van der Linde war im zweiten Rennen erfolgreich

In der Gaststarter-Wertung lautete das Duell „Adel gegen Wintersport“. Der niederländische Prinz Bernhard van Oranje behielt in beiden Rennen die Oberhand gegen die Stars aus dem Audi FIS Ski Weltcup, Adrien Théaux und Peter Fill. Der Adlige und Mitbesitzer des Circuit Park Zandvoort belegte in beiden Läufen Rang zwei hinter Formel-1-Kommentator Allard Kalff (NL). Der Zweikampf der Ski-Asse endete unentschieden. Im ersten Rennen behielt Théaux die Oberhand gegen seinen Ski-Kontrahenten Fill. Am Sonntag schlug der Südtiroler zurück.

In der Gesamtwertung des Audi Sport TT Cup liegt Dennis Marschall weiter an der Spitze. Der Vorjahresdritte hat 158 Punkte auf dem Konto – sieben Zähler mehr als van der Linde. Joonas Lappalainen (FIN) komplettiert mit 147 Punkten die Top Drei. Nach einer kurzen Sommerpause gastiert der Audi Sport TT Cup auf dem Nürburgring. Im Rahmen der DTM findet vom 9. bis 11. September das fünfte von insgesamt sieben Rennwochenenden statt.
Fotos: Audi / ABMS

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.