Zwei Power-SUVs im Vergleich

Audi SQ7 TDI Bentley Bentayga Diesel Bentley Bentayga Diesel Audi SQ7 TDI

Audi SQ7 TDI/Bentley Bentayga Diesel: Test

— 20.11.2017

SUVs mit Diesel-Power im Test

Die Technik von Audi SQ7 TDI und Bentley Bentayga Diesel ist die gleiche, ihre Inszenierung jedoch eine völlig andere – wir machen den Vergleich.

SUVs in AUTO BILD SPORTSCARS? Klar, denn was die Hochsitze fahrdynamisch zu leisten im Stande sind, hat schon der Porsche Cayenne Turbo S eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Aber mit Audi SQ7 TDI und Bentley Bentayga Diesel geht's um aktuell vielgescholtene Selbstzünder, könnten Sie nun einwenden. Richtig, doch mit Sprintwerten um die fünf Sekunden auf Tempo 100 bei 2,5 Tonnen Leergewicht lassen diese beiden selbst gestandene Kompaktsportler mit einer Tonne weniger Gewicht alt aussehen.

Der Dieselmuskel im Bug macht den SUVs mächtig Beine

Technikspender: Der bärenstake Diesel des SQ7 TDI sorgt auch im Bentley Bentayga für reichlich Dampf.

Der Bentley Bentayga ist ein technischer Ableger des Audi SQ7 TDI, was schon von Haus aus die Frage aufwirft, inwieweit sich britischer Hochadel und Ingolstädter Technikstreben vereinen lassen. Sind die beiden wirklich Zwillinge mit lediglich unterschiedlichen Blechkleidern? Rein von der Technik eindeutig ja. Beide SUVs werden von Audis neuentwickeltem, 435 PS starkem Vierliter-V8 angetrieben. Der besitzt eine Registeraufladung mit gleich drei Turboladern, die ihm ein Drehmoment von gewaltigen 900 Newtonmetern beschert. Zu allem Überfluss stemmen die Kolben diese Kraft bereits bei lächerlichen 1000 Touren auf die Kurbelwelle. Audi setzt einen elektrischen Verdichter ein, der innerhalb eines Wimpernschlags auf 70.000/min beschleunigt und so die Anlaufschwäche der beiden konventionellen Lader überbrückt. Das mächtige Drehmoment verwaltet in beiden Fällen eine Achtstufenautomatik von ZF, der ein elektrisch gesteuerter Torsen-Allradantrieb mit hecklastiger Verteilung im Verhältnis 60 zu 40 folgt; auch über eine Wankstabilisierung verfügen beide. Das war's dann aber mit der technischen Verwandtschaft.
Alle News und Tests zum Audi SQ7

Bentley setzt auch beim Bentayga Diesel auf üppigen Luxus

Anders ausgerichtet: Beim Bentley Bentayga liegt der Fokus eher auf Luxus – schnell ist er trotzdem.

Denn während es die Briten hiermit bewenden lassen, schärfen die Audianer die Fahrdynamik des SQ7 TDI noch mit ein paar optionalen Extras wie dem aktiven Hinterachsdifferenzial oder einer Keramikbremse weiter an. Statt mit fahrdynamischer Extravaganz bestücken die Briten ihren Bentayga lieber mit traditionellem Luxusgut. Gesteppte Ledersitze mit Belüftung und Massagefunktion vorn wie hinten, Audioanlage samt 11-GB-Festplatte, Internet, 10-Zoll-Tablets mit TV-Empfang für die Hinterbänkler und, und, und. Bei einem Grundpreis von 174.335 Euro kommt es schließlich auf die 10.000 Euro für Multimedia nicht mehr an. Dafür wirken Schalthebel und Mittelkonsole ein wenig altbacken, oder nennen wir es einfach "der Tradition verpflichtet". Der SQ7 gibt sich innen wie außen deutlich moderner. Statt analoger Instrumente wie im Bentley setzt Audi auf ein virtuelles Cockpit mit Navigation und Fahrdaten. Ansonsten gleichen Cockpit und Soundanlage weitestgehend dem technisch-kühlen Look der Audi-Großserie. Was natürlich dem Preis zugutekommt. So ist der SQ7 ab 91.100 Euro im Vergleich zum Briten fast schon ein Schnäppchen.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

So unterschiedlich wie die Preise dürften auch die Käufer sein. Ein SQ7 wird eher übers Asphaltband preschen, als sich durch Dschungelpfade winden. Der Bentley dürfte seine Allradtechnik dagegen vor allem auf heimischen Kies-Zufahrten ausspielen. Auch wir wollen mit den beiden heute nicht in die Prärie, sondern gehen lieber auf den Flugplatz. Da sie deutlich zu viel Masse auf ihre 21-Zöller drücken – der Audi wiegt 2436, der Bentley gar stramme 2664 Kilo –, besteht jedoch keine Gefahr abzuheben. Gleiche Technik, über 200 Kilo Differenz, da sollten sich in der Längsdynamik einige Unterschiede auftun.
Alle News und Tests zum Bentley Bentayga

Audi legt das Hauptaugenmerk auf die Fahrdynamik

Sprintduell: Von null auf Tempo 100 liegt der Audi vorne, in Sachen Topspeed zieht der Bentley davon.

Wir stellen den SQ7 TDI auf Dynamic ein, treten die Bremse und spannen den Brummer mit Vollgas vor. Was nun folgt, dürfte kaum jemand erwartet haben. Wie aus einem Katapult prescht der Zweieinhalbtonner davon. Die Front hebt sich kurz gen Himmel, ohne spürbares Turboloch reißt der dreifach aufgeladene Achtzylinder an, zündet ab 3000 den Nachbrenner und dreht lässig in die 5000er rein; untermalt von synthetischem Sound, schnalzt die Automatik die Gänge durch. Nach nur 4,8 Sekunden ist der Brocken 100 km/h schnell. Ein Ford Focus RS schafft das nicht schneller! Der Bentley geht den Sprint etwas relaxter an. Zwar lässt sich auch er im Stand vorspannen, legt danach aber nicht ganz so vehement los wie der Audi. Klar, auch hier ist der volle Schub dank des E-Verdichters quasi sofort da, doch das Zusatzgewicht gestaltet den Spurt nicht ganz so vehement. Dennoch: 5,2 Sekunden auf 100 km/h sind für solch einen Koffer ein Wort! Im weiteren Verlauf machen dem Bentayga seine Zusatzpfunde dann schon deutlicher zu schaffen. So verliert er bis Tempo 200 glatte zwei Sekunden auf den Audi.

Doch wer zuletzt lacht … Bei 250 km/h walzt der Audi in den Begrenzer – Elektronik und die Goodyear-Reifen lassen eine höhere Topspeed nicht zu. Das geht in den Augen von Bentley-Boss Dürheimer gar nicht. Die Bentayga-Pirellis wurden speziell gebacken, halten das Eigengewicht auch bei Tempo 270 noch aus. Mit dieser Vmax darf sich der Bentayga Diesel "schnellstes Serien-Diesel-SUV der Welt" nennen. Die mächtige Nase hat der Bentayga auch beim Überholprestige vorn. Schon aus größerer Distanz werden XXL-Grill und Kulleraugen registriert, die linke Spur geräumt.

Weitere Details zu den beiden dynamischen Dickschiffen finden Sie in der Bildergalerie.
Fahrzeugdaten Audi SQ7 TDI Bentley Bentayga Diesel
Motorbauart V8 V8
Aufladung/Ladedruck Biturbo + E-Verdichter/2,4 bar Biturbo + E-Verdichter/2,4 bar
Einbaulage vorn längs vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4 4 pro Zylinder/4
Hubraum 3956 cm³ 3956 cm³
Bohrung x Hub 83,0 x 91,4 mm 83,0 x 91,4 mm
Verdichtung 16,0:1 16,0:1
kW (PS) b. 1/min 320 (435)/3750-5000 320 (435)/3750-5000
Literleistung 110 PS/l 110 PS/l
Nm b. 1/min 900/1000-3250 900/1000-3250
Antrieb Allrad Allrad
Getriebe 8-Stufen-Automatik 8-Stufen-Automatik
Bremsen vorn 400 mm/innenbel./gelocht 400 mm/innenbel.
Bremsen hinten 370 mm/innenbel./gelocht 380 mm/innenbel.
Bremsscheibenmaterial Carbon-Keramik Stahl
Radgröße vorn – hinten 9,5 x 21 9,5 x 21
Reifengröße vorn – hinten 285/45 R 21 285/45 R 21
Reifentyp Goodyear Eagle F1 (SUV 4x4) A0 Pirelli P Zero (B)
Länge/Breite/Höhe 5069/1968/1741 mm 5140/1998/1742 mm
Radstand 2996 mm 2995 mm
Tankvolumen 85 l 85 l
Kofferraumvolumen 805-1990 l 484-1774 l
Testwagenpreis 108.250 Euro 179.755 Euro
Messwerte Audi SQ7 TDI Bentley Bentayga Diesel
Beschleunigung
0- 50 km/h 1,8 s 1,9 s
0-100 km/h 4,8 s 5,2 s
0-130 km/h 7,5 s 8,3 s
0-160 km/h 11,2 s 12,4 s
0-200 km/h 18,5 s 20,5 s
0-402,34 m (Viertelmeile) 13,08 s 13,51 s
Vmax 250 km/h (abgeregelt) 270 km/h
Elastizität
60-100 km/h (4./5. Gang) 3,3/4,1 s 3,5/4,5 s
80-120 km/h (5./6. Gang) 4,2/5,3 s 4,6/5,8 s
80-120 km/h (7./ 8. Gang) 6,4/8,6 s 7,0/9,5 s
Bremsweg
100-0 km/h kalt 33,8 m 35,5 m
100-0 km/h warm 35,2 m 36,4 m
Testverbrauch
Ø auf 100 km 11,2 l Diesel 11,7 l Diesel
Reichweite 760 km 730 km
Gewichte
Leergewicht/Zuladung 2436/594 kg 2664/586 kg
Gewichtsverteilung VA/HA 57/43 % 55/45 %
Leistungsgewicht 5,6 kg/PS 6,1 kg/PS
Autor:

Guido Naumann

Fazit

Ganz klare Sache! Der Bentley Bentayga Diesel rangiert in der Exklusivität vor dem Audi, in der Fahrdynamik ist es dagegen umgekehrt. Der SQ7 TDI ist eine echte Überraschung, fährt viel sportlicher, als man vermuten würde. Den Hightech-TDI mit zwei Ladern und E-Verdichter setzt er im Vergleich zum Bentley viel emotionaler und konsequenter ein. Der Brite punktet im Gegenzug mit Spitzenluxus und -komfort sowie seiner stattlichen Topspeed. Und mit der Tatsache, dass er sich trotz gleicher Technik wirksam vom SQ7 TDI differenziert.

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung