Audi TT Cup im Tracktest

Audi TT Cup: Vettel disqualifiziert

— 06.05.2017

Schwarze Flagge für Vettel

Der Audi Sport TT Cup im Rahmen der DTM am Hockenheimring: Philip Ellis siegte am Samstag. Ärger gab es für Sebastian Vettels Bruder Fabian.

Sebastian Vettels kleiner Bruder Fabian (18) hat in seinem ersten Autorennen im Audi TT Cup die schwarze Flagge gesehen. Von Rang acht gestartet, hatte sich Vettel nach dem Start zwischenzeitlich bis auf Platz acht vorgearbeitet.
"Ich hatte einen super Start und direkt einen Platz gutgemacht", sagte der TT-Cup-Pilot. "In den ersten paar Runden musste ich erst mal schauen, wie es so läuft. Da war auch alles im Rahmen. Dann bekam ich Probleme mit dem Set-up." Und das Unheil nahm seinen Lauf.
"Ich bin dann mit einem Konkurrenten kollidiert – und hab mich direkt entschuldigt, weil das Rennen für ihn vorbei war", berichtet Vettel. Trotzdem kassierte der Heppenheimer eine Durchfahrtsstrafe, die er zunächst nicht antrat. Deshalb schwenkte die Rennleitung die schwarze Flagge.

Vettel erklärt: "Im Eifer des Gefechts habe ich die Drive-through-Strafe nicht gesehen. Strafen werden uns nicht gesagt. Wir sollen lernen, selbst auf die Boxentafel zu schauen." Besonders glücklich war der Hesse nicht mit seinem Missgeschick. "Im ersten Moment habe ich mich geärgert – so was braucht man nicht in ersten Rennen."

Weil Vettel seinen Audi dann doch noch in die Boxengasse steuerte, wurde er als 13. gewertet. Es gewann der Brite Philip Ellis vor der Polin Gosla Rdest und dem Tschechen Yannik Brandt. Das zweite Rennen des Audi TT Cup sehen Sie morgen an dieser Stelle im Livestream.

Autor: ABMS

Fotos: Audi / ABMS

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung