BMW rast in Brandenburger Tor

Audi TT rast in Hauswand

— 26.03.2013

Böse Überraschung am Morgen

Ein junger Mann ist in Großbritannien mit dem Audi TT seines Vaters in eine Hauswand gerast. Der Crashfahrer ist schwer verletzt, der TT ein Totalschaden.

Eine Familie in Lowestoft (Grafschaft Suffolk) am östlichsten Zipfel Englands erlebte eine böse Überraschung: Als sie am Sonntagmorgen (24.März 2013) nach einem Knall ihr Wohnzimmer betrat, steckte ein leuchtend roter Audi TT in der Hauswand. Laut BBC hatte ein junger Mann in den Zwanzigern auf glatter Straße sein Tempo unterschätzt und geriet von der Straße. Dort nutze er unfreiwillig einen Poller als Sprungschanze, landete auf einen 3er BMW zwischen, setze kurz auf einem Audi A4 Avant auf und crashte dann in das Haus. Der Fahrer wurde schwer verletzt, die drei Bewohner des Hauses kamen mit dem Schrecken davon.

Lesen Sie auch: Golf landet auf Terrasse

Die Feuerwehr musste den Audi A4 mit Seilwinden vom Haus wegziehen, erst dann löste sich das Wrack des Audi TT aus dem ramponierten Wohnzimmer. Das Unfallauto gehörte dem Vater des Fahrers.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung