Audi TT TDI

Audi TT TDI in Genf

— 27.02.2008

Sparsamer Dynamiker

Audi kombiniert TT und TT Roadster mit dem 170-PS-TDI. Das Ergebnis sollen Verbräuche um fünf Liter bei sehr sportlichen Fahrleistungen sein. Auf dem 78. Genfer Salon ist Premiere.

Das ist doch mal eine selbstzündende Idee: Die Ingolstädter verpflanzen den neuen Zweiliter-TDI mit 170 PS in TT Coupé und TT Roadster und verbauen den Allradantrieb quattro gleich mit. Auf dem Genfer Salon (6. bis 16. März 2008) ist der Knauser-Sportler zu bestaunen. Der geizige Dynamiker soll mit 5,3 (Roadster 5,5) Liter Diesel auf 100 Kilometern auskommen, dank 350 Newtonmeter Drehmoment aber zum ständigen Vertreter auf der linken Autobahnspur werden. Der CO2-Ausstoß liegt bei bescheidenen 140 g/km. 226 km/h (Roadster 223) Top-Speed, den Spurt auf 100 km/h erledigt die Designikone in 7,5 Sekunden (Roadster 7,7). Für permanente Traktion sorgt der quattro-Antrieb mit Lamellenkupplung, die im Normalfall 85 Prozent der Kräfte an die Vorderachse leitet.

Die neue Common Rail-Einspritzanlage des jungen Aggregats ist mit Piezo-Injektoren ausgerüstet. Ihre Achtloch-Einspritzdüsen können pro Arbeitstakt bis zu fünf voneinander getrennte Einspritzvorgänge realisieren – und senken dadurch das Geräuschniveau. Der Systemdruck in der Anlage liegt bei 1800 bar. Ob sich die Sparsamkeit beim Verbrauch auch auf den Preis des TT-TDI auswirkt, bleibt abzuwarten. In Genf wird Audi die Tarife lancieren.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.