Audi Werk Neckarsulm

Audi-Werk in Neckarsulm

Audi Werk Neckarsulm

— 19.09.2002

Geburtsort für fünf Millionen Autos

Runde Sache: Im Audi-Werk Neckarsulm wurden von 1905 bis heute fünf Millionen Autos hergestellt.

Weltrekordfahrzeug von 1956

Als in Neckarsulm 1905 die ersten Wagen zusammengeschraubt wurden, war das Auto in Deutschland so exotisch wie der Auftritt einer brasilianischen Karnevalstänzerin an Weihnachten. 97 Jahre später feiert Audi in Neckarsulm den fünfmillionsten Wagen. Ohne Nackttänzerin. Und das Auto ist – Gott sei Dank – längst etabliert.

Mehr als fünf Millionen Automobile der Marken Audi, NSU und Porsche haben seit Bestehen des Neckarsulmer Audi-Werks die Hallen verlassen. Technische Entwicklungen wie der erste NSU mit einer Karosserie ganz aus Aluminium (1913), die Stromlinien-Weltrekordfahrzeuge von 1956, der NSU-Wankelmotor (1957), die TDI-Motoren (1989) oder die am Standort entwickelten Rennsportmotoren sind Meilensteine in der Automobil-Geschichte.

Ein kurzer Rückblick: Im Jahre 1905 verließen die ersten Automobile Neckarsulm, alle Fahrzeuge waren belgische Lizenzbauten. Parallel tüftelten die NSU-Techniker an der Verwirklichung eigener Vorstellungen und bauten ein dreirädriges Gefährt. Dessen Motor war rund 3,5 PS stark und hing über dem Vorderrad. Die Typenbezeichnung lautete "Sulmobil".

1000 neue Autos pro Tag

1906 wurden neben Fahrrädern und Motorrädern die ersten 20 Wagen montiert. Namhafte Automobile wie zum Beispiel der erste Prototyp des VW Käfer, der NSU Prinz, NSU Wankel Spider, NSU TT, NSU Ro 80, Audi 100, Audi 200 oder das Audi Cabrio verließen in den folgenden 96 Jahren die Hallen.

In den Jahren des Wirtschaftswunders kletterte die Produktion sprunghaft von 13.000 (1958) auf 145.000 Fahrzeuge im Jahr 1969. Insgesamt wurden von 1957 an rund 1,2 Millionen NSU-Fahrzeuge produziert. Im März 1977 verließ der letzte NSU Ro 80 das Band – das Ende der Modelle mit dem traditionsreichen Namen NSU. Nach der Fusion zur Audi NSU Auto Union AG (1969) wurde 1970 der erste Audi 100 zusammengebaut. Der 100er und sein aktueller Nachfolger A6 entwickelten sich zum wichtigsten Standbein des Werks.

Mit dem Audi A6, A8 (Markteinführung 1994) und der Montage des Audi Cabrios wurden ab 1996 erstmals drei eigenständige Modellreihen am Standort produziert. Im Jahr 2001 überschritt die Tagesproduktion die Grenze von 1.000 Fahrzeugen. Derzeit werden bei Audi in Neckarsulm die Modellreihen A2, A6, allrad quattro und A8 gebaut. Die Jahresproduktion am Standort liegt bei rund 250.000 Fahrzeugen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.