Aufkleber entfernen

Aufkleber entfernen Aufkleber entfernen

Aufkleber entfernen

— 11.02.2004

Und ab geht’s

Aufkleber sind in Sekunden dran. Sollen die Bildchen aber wieder runter vom Blech, dauert es oft Stunden. Wir zeigen, wie es müheloser und schneller geht.

Ob "Ein Herz für Hamburg" oder "Baby an Bord" Gebrauchtwagen fahren oft persönliche Ansichten spazieren. Schlecht, wenn der neue Besitzer anderer Meinung ist. Denn meist lassen sich die bunten Bildchen nur widerwillig abziehen.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon


Geduld und Spucke helfen zwar, wichtiger ist jedoch das richtige Wissen, wie es geht: Nie mit scharfem Metall auf dem Blech kratzen. Der Föhn leistet bessere Dienste, löst den Kleber an. Vorsicht: Wird der Lack zu heiß, ist er ruiniert. Jetzt den Aufkleber abziehen. Meist bleiben Klebereste zurück. Die lassen sich oft nur mit Nitroverdünner entfernen. Achtung: Nicht zu kräftig rubbeln, sonst löst der Lack gleich mit ab. Meist sieht der Lack unter dem Aufkleber frischer aus als drumherum. Diese Unterschiede mit Lackreiniger angleichen. Anschließend das Blech mit Hartwachs pflegen und versiegeln.

Aufkleber an Scheiben können einfach abgekratzt werden. Zum Beispiel mit der Klinge, die das heimische Ceranfeld pflegt: Wichtig beim Einsatz der Klinge: Möglichst im Winkel von 45 Grad arbeiten. Die Schneide darf keine Riefen haben, denn die hinterlassen Kratzer im Glas. Klebereste mit Haushaltstuch und Klebstoffentferner einfach abwischen.

Stichworte:

Autolack

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.