VW

Auftakt zur Rallye-WM in Monte Carlo

— 21.01.2016

Alle machen Jagd auf Ogier

Startschuss zur Rallye-WM 2016: Beim Klassiker in Monte Carlo sind alle Augen auf Titelverteidiger Sébastien Ogier und seine Volkswagen-Truppe gerichtet.

Die Rallye-Weltmeisterschaft 2016 startet mit einem Klassiker: „Die Rallye Monte Carlo ist der schwierigste WM-Lauf der ganzen Saison“, sagt Titelverteidiger Sébastien Ogier voller Respekt vor dem ersten Kräftemessen des Jahres. Der französische Volkswagen-Pilot und sein Team sind die Gejagten, wenn es auf die Wertungsprüfungen in den winterlichen Seealpen zwischen Monaco und Gap geht. In den Tälern und auf der Sonnenseite der Berge ist es häufig deutlich über null Grad warm, in über 1000 Meter Höhe und im Schatten fällt das Thermometer dagegen gerne mal unter den Gefrierpunkt. Knochentrockener Asphalt wechselt sich so mit komplett vereister Straße oder einzelnen Eis-Flecken ab. Dazwischen ist die Straße häufig nass oder auch verschneit.

Alles bereit: Die neue Rallye-Saison kann losgehen

Trotz der großen Herausforderung freut sich der amtierende Champion auf die anstehende Aufgabe. Ogier: „Es ist großartig, wieder im Rallye-Polo zu sitzen. Und natürlich ist es für mich besonders schön, die ersten Kilometer der neuen Saison in meiner Heimatstadt Gap zu absolvieren!“ Mit Platz zwei beim Shakedown gelang dem Lokalmatador am Tag vor dem Start in die Saison schon einmal eine gute Bewährungsprobe. „Das Auto fühlt sich perfekt an, aber natürlich ist es schwierig, eine echte Prognose abzugeben“, sagt der Weltmeister. „Erst auf den ersten Prüfungen wird sich zeigen, wo wir im Vergleich zu unseren Gegnern wirklich stehen.” Denn die Konkurrenz schläft nicht.

Hyundai im Angriffsmodus

Hyundai tritt diese Saison extra mit einem neuen Auto an, um der VW-Dominanz nach drei Titeln in Serie ein Ende zu setzen. Der Hyundai i20 Turbo wurde fast ein Jahr lang auf Teststrecken in Frankreich, Finnland und Deutschland auf Herz und Nieren geprüft. Nach 8000 Testkilometern ist er nun bereit für den Renneinsatz. Das Team der Motorsportabteilung, das seinen Sitz in Alzenau (bei Frankfurt) hat, hält große Stücke auf den Hoffnungsträger. „Wir wissen, wo wir mit dem alten Auto im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Und wir wissen auch, wie viel schneller unser neues Auto ist“, freut sich Teamchef Michele Nandan.
Bei Volkswagen ist man entsprechend gewarnt und hat sich gut auf den Wettstreit mit dem neuen Herausforderer vorbereitet. Ogier, seine VW-Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen, sowie rund 20 Ingenieure und Mechaniker testeten deshalb schon im Dezember und Januar den Ernstfall in der Nähe von Laborel. Dabei erprobte das Team  unterschiedliche Abstimmungen von Fahrwerk, Stabilisatoren und Motorelektronik, um fit für die Wiederholungen ihres Monte-Carlo-Coups aus dem Vorjahr zu sein. 2015 feierte Volkswagen bei der Rallye nämlich einen Dreifach-Sieg. Damit bei allen Anstrengungen auch die Lockerheit nicht verloren geht, gab es dann kurz vor dem Start in die neue Saison noch prominenten Besuch für die Rallye-Asse.

Viele Promis zu Gast

Schöne Augen: Wozniacki und Ogier im Cockpit

Internationale Top-Stars, wie die Tennisspielerin Caroline Wozniacki, der ehemalige Formel-1-Pilot Allan McNish, die Ex-Fußballer Jean-Pierre Papin, Jari Litmanen und Thomas Helmer, sowie weitere Berühmtheiten aus Adel, Sport und Showgeschäft, schauten in Monaco vorbei und ließen sich von den VW-Piloten im wilden Drift durch die Stadt chauffieren. „Diese schnelle Taxifahrt war eine ganz tolle, neue Erfahrung“, erklärte beispielsweise Wozniacki. „Als Beifahrerin von Sébastien Ogier habe ich mich sehr sicher gefühlt.“ Zeit zum Flirten mit der Tennis-Beauty hatte der Franzose bei seiner rasanten Fahrt aber nicht. Ogier ist bekanntlich mit der deutschen TV-Moderatorin Andrea Kaiser verheiratet - außerdem richtet der Weltmeister seine Augen im Auto natürlich immer nur auf die Straße.

Autoren: Frederik Hackbarth, Christian Schön

Fotos: VW

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite