Aus für Nissan Cube und Tiida

Fotos: Nissan Cube und Tiida verlassen Europa Fotos: Nissan Cube und Tiida verlassen Europa

Aus für Nissan Cube und Tiida

— 18.03.2011

Abschied aus Europa

Zwei Nissan-Modelle verlassen Europa. Wegen fehlender Rentabilität verschwinden die Würfelkiste Cube und der kompakte Tiida vom alten Kontinent. Dennoch hat Nissan ehrgeizige Ziele.

Der japanische Autobauer Nissan zieht seine Modelle Cube und Tiida vom europäischen Markt zurück. "Beide werden nicht mehr aktiv angeboten, sondern nur noch als Restbestände verkauft", bestätigte Nissan-Sprecher Michael Bierdümpfl gegenüber autobild.de. Sowohl das kantige Nischenmodell Cube – in der Heimat ein Kultmobil – als auch der Golf-Konkurrent Tiida seien wegen der hohen Produktionskosten und des teuren Yen nicht mehr profitabel. Beide Modelle werden ausschließlich in Japan gebaut. In Deutschland fanden sich im Jahr 2010 jeweils nur 1200 Käufer.

Übersicht: Alle News und Tests zum Nissan Cube und Tiida

Einem Bericht der "Automobilwoche" zufolge hatte Deutschlandchef Andreas Gabriel die Nachricht vor wenigen Tagen auf einer Konferenz mit rund 300 Nissan-Händlern verkündet. Dennoch halte man am Ziel fest, den Marktanteil hierzulande in diesem Jahr von 2,1 auf 2,2 Prozent zu steigern, so Gabriel. Bis 2013 wolle man in Deutschland Toyota bei den Absatzzahlen überholen. Laut Bierdümpfl setzt Nissan dabei vor allem auf die erfolgreichen Crossover Qashqai und Juke.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.