Ausbau der A2 im Ruhrgebiet

Ausbau der A2 im Ruhrgebiet

— 10.09.2002

Startschuss zum Endspurt

Die Lücke schließt sich: Ab 2007 soll die A2 auch zwischen Dortmund-Mengede und dem Kreuz Dortmund Nord-Ost sechsspurig befahrbar sein.

"Mit der Fertigstellung des Streckenabschnittes zwischen Dortmund-Mengede und dem Kreuz Dortmund Nord-Ost wird der sechsstreifige Ausbau der A2 im Bereich des Ruhrgebietes abgeschlossen sein", sagte Angelika Mertens, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. Neben der Verbesserung der wirtschaftlichen Standortbedingungen werde durch die geplanten umfangreichen Lärmschutzmaßnahmen entlang der Strecke die Lebens- und Aufenthaltsqualität der Menschen in den Dortmunder Stadtteilen zusätzlich verbessert.

Die Kosten für diesen 5,6 Kilometer langen sechsstreifigen Ausbau der A2 lägen bei rund 53 Millionen Euro. Die Bauarbeiten für dieses umfangreiche Projekt würden fünf Jahre in Anspruch nehmen. Die Fertigstellung ist also für 2007 geplant.

Das Verkehrsaufkommen auf der A2 habe sich seit 1985 mehr als verdoppelt. Bereits heute sei der Streckenabschnitt mit rund 80.000 Fahrzeugen pro Tag belastet. Das könne die A2 in ihrem jetzigen Zustand nicht mehr leisten. Die Beseitigung solcher Engpässe wie der bei Dortmund zähle zu den obersten Prioritäten der Verkehrspolitik des Bundes, betonte die Staatssekretärin.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.