Strom-Tankstelle von RWE

Ausstellung Elektromobile

— 17.07.2009

Strom der (neuen) Zeit

Tue Gutes und rede darüber: Der Energieriese RWE hat mit ADAC, Sixt, Siemens und dem Parkhaus-Betreiber APCOA eine Wanderausstellung über Elektromobilität konzipiert. Highlight: Probefahrten mit einem schon berühmten Strom-Flitzer.

"Tankstelle der Zukunft" heißt die Wanderausstellung, mit der RWE und seine Partner ADAC, Siemens, Sixt und der Parkhaus-Betreiber APCOA ihre Aktivitäten auf dem Gebiet der Elektromobilität unters Volk bringen wollen. Sie wird noch bis 19. Juli am Potsdamer Platz in Berlin zu sehen sein, dann geht es auf die Reise in sechs deutsche Großstädte (siehe Tabelle am Ende des Artikels). Die Tankstelle selbst nimmt erwartungsgemäß nur einen Teil der Informationen ein. Alledings gibt es eine neue Begrifflichkeit zu feiern: den Ladepunkt. Damit ist weder die Örtlichkeit gemeint, an der wir die Lade-Fläche unserer Autos mit Waren aller Art überhäufen können, noch bezeichnet es einen militärischen Präzisions-Wert für Artilleristen – nein, der Energie-Gigant RWE hat mit "Ladepunkt" die frisch im Erdboden verankerten Freiluft-Steckdosen getauft, die bisher unter "Elektrotankstellen" firmierten.

Höhepunkt: Fahrspaß mit Elektro-Sportwagen

Fährt grün: RWE-Vorstand Rolf Martin Schmitz stellt den Kontakt zwischen Dienstwagen und neuem Ladepunkt her.

In Berlin hat RWE im Rahmen eines Großversuchs mit Daimler die ersten dieser zarten Pflänzchen gesetzt und will uns weismachen, damit innovative Infrastruktur für Elektromobilität zu schaffen. Immerhin: Die Strom-Stangen stehen nicht vorm Schnellimbiss wie in Stockholm, sondern in Parkhäusern; denn "mit Strom zu tanken dauert einige Stunden", wie der Stromerzeuger richtig erkannt hat. Mit dem klassischen Tankvorgang bei Verbrennungsmotoren, seit Jahrzehnten unverändert, fast schon ein Stück Autofahrer-Kultur und als Intervall gerade einmal lang genug, um sich die Beine zu vertreten, hat das natürlich überhaupt nichts zu tun. Und weil das gemütliche Aufladen der Akkus nicht besonders spannend und noch weniger anschaulich ist, hat man bei der Ausstellung für "Fahrspaß" gesorgt: Ein Höhepunkt sind fahrbare Exponate wie der Elektro-Sportwagen Tesla Roadster, mit denen interessierte Besucher eine Testrunde drehen können.

Lückenloses Netz von Auto-Steckdosen geplant

Steck-Spiel: Mit diesem Adapter tankt man bei RWE. Ob so auch der Norm-Stecker für Elektroautos aussehen wird, ist noch nicht entschieden.

Um Aktivität in Sachen Elektromobilität zu demonstrieren, hat RWE die Pflanzzeit ausgerufen: In Berlin sind bereits zahlreiche "Ladepunkte" ans Netz gegangen, noch in diesem Jahr erhalten auch Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg, Stuttgart und München die kompakten Watt-Zapfsäulen. Auch der ADAC macht mit: 50 E-Zapfsäulen an großen ADAC Geschäftstellen sind bereits errichtet worden. Am 3. Juli  eröffnete ADAC Präsident Peter Meyer in Mühlheim an der Ruhr bereits die erste öffentliche Elektrotankstelle in Nordrhein-Westfalen. Die Ballungsräume sind jedoch nur der Anfang. Langfristiges Ziel bei der Kooperation zwischen RWE und APCOA ist ein flächendeckendes Netz mit Ladepunkten – und zwar in ganz Europa. Aus diesem Grund machen sich 20 Unternehmen für die Entwicklung eines standardisierten Ladesteckers stark, mit dem die Besitzer von Elektro-Autos überall tanken können. Ein nobler Ansatz angesichts der Tatsache, dass Besitzer von Autogas-Fahrzeugen noch heute drei verschiedene Zapfsäulen-Adapter mitführen müssen, wollen sie innerhalb Europas nicht auf dem Trockenen landen.
Roadshow "Tankstelle der Zukunft"
Stadt Ort Termin
Berlin Sony Center am Potsdamer Platz 15.-19. Juli 2009
Dortmund/Essen Willy-Brandt-Platz
(gegenüber Hauptbahnhof)
30. Juli - 8. August 009
Düsseldorf Tonhallen-Ufer
(Oberkasseler Brücke)
14.-19. August 2009
Hamburg Deichtorhallen,
Deichtorstraße 1
27. August - 2. September 2009
Frankfurt a. M. Agora-Fläche auf der IAA 10.-27. September 2009
München siehe www.rwe-mobility.com 8.-14. Oktober 2009
Mainz Adenauer-Ufer
(Ecke Stresemann-Ufer)
22.-28. Oktober 2009

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.