Austausch-Katalysatoren

Weniger Dreck, mehr Geld Weniger Dreck, mehr Geld

Austausch-Katalysatoren

— 02.01.2003

Weniger Dreck, mehr Geld

Ein Kat-Austausch ist nicht billig – kann sich aber auszahlen. Einige Spezialisten bieten Katalysatoren, die kräftig Steuer sparen.

Ein neuer Kat mit besserer Norm

Nichts hält für die Ewigkeit – ein Auspuff schon gar nicht. Klar, dass auch ein Katalysator einmal durchrostet und dann ein Tausch erforderlich ist. Der einfachste Weg führt in die Markenwerkstatt. Aber das ist selten die billigste Lösung. Denn das Original-Teil ist nicht nur im Vergleich zum Nachbau relativ teuer, es wirkt sich auch auf die Kraftfahrzeugsteuer nicht mindernd aus. Technisch kommt dieser Kat aus der Zeit, als das Auto ein Neuwagen war – und damit vollkommen veraltet.
Anzeige

Werkstattsuche

Finden Sie die passende Werkstatt

  • Preise vergleichen
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Termine online buchen


Einige Kat-Spezialisten bieten Abgasfilter an, die nicht nur billiger in der Anschaffung sind, sondern auch kräftig sparen. Twin-Tec etwa hat für den Golf III mit 1,8-Liter-Motor einen D3-Kat im Programm, bei VW würde bei einem Austausch nur der originale Euro 1 eingebaut werden. Mit dem Teil von Twin-Tec reduziert sich die Kfz-Steuer von vorher 195,12 Euro auf 91,98 Euro, immerhin ein Unterschied von 103,12 Euro pro Jahr. Weiterer Vorteil: Bei einem Fahrzeug-Verkauf macht die günstigere Steuer das Auto interessanter, es findet sich schneller ein Käufer, und der bezahlt vielleicht auch ein paar Euro mehr.

Garantie-Probleme gibt es keine, denn wenn der Kat kaputt ist, ist das Fahrzeug für Reklamationen beim Hersteller schon zu alt. Auf das neue Teil gibt dann der Kat-Spezialist Garantie, bei unserem Beispiel mit dem Golf von Twin-Tec wären das drei Jahre oder 80.000 Kilometer. Stellt der TÜV-Prüfer oder der Mechaniker fest, dass der alte Kat raus muss, gilt der nächste Griff dem Fahrzeugschein oder -brief. Hier ist die so genannte Schlüsselnummer festgehalten. Mit diesem Zahlencode kann der Kat-Hersteller überprüfen, ob er für Ihr Fahrzeug einen Katalysator im Angebot hat.

Autohersteller mögen keine Tausch-Kats

Vor dem Preisvergleich mit dem Original-Teil gilt es, ein großes Missverständnis zu vermeiden: Twin-Tec, HJS und andere Kat-Spezialisten sprechen stets vom Austauschkat. Autohersteller behaupten, keinen Austauschkat im Ersatzteil-Programm zu führen, sondern sprechen von Neuteilen. Selbstverständlich sind aber auch die Katalysatoren der markenungebundenen Hersteller nagelneu, sie können also mit dem Teil aus der Markenwerkstatt auf eine Qualitätsstufe gesetzt werden.

Gibt es für Ihr Fahrzeug einen Austauschkat, kann dieser von jeder Werkstatt eingebaut werden. Die Markenwerkstätten akzeptieren die hausfremden Produkte nur widerwillig, freie Werkstätten erledigen diese Arbeit aber gern und meist mit Routine. Nach dem Einbau unterzeichnet der Mechaniker den Steueränderungsantrag und händigt dem Kunden die ABE aus, die dem original verpacktem Kat beiliegt.

Damit, dem Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief geht es dann zur Zulassungsstelle. Die trägt nun die neue Abgasnorm ein. Das Finanzamt verrechnet ab diesem Zeitpunkt den günstigeren Steuersatz. Für die Zeitspanne zwischen Einbau (dessen Datum der Mechaniker auf dem Steueränderungsantrag vermerkt) und dem Eingehen aller Unterlagen bei der Behörde wird die zu viel bezahlte Steuer zurückerstattet – das erste Erfolgserlebnis für den Kat-Käufer.

Wo gibt es welchen Abgasreiniger?

Leider ist nicht für jedes Fahrzeug ein Steuer sparender Kat erhältlich, den Spezialisten sind hier Hürden vorgeschoben. Die Entwicklung dieser Abgas-Filter ist ziemlich teuer und rechnet sich nur bei Fahrzeugen, die in großer Stückzahl auf unseren Straßen unterwegs sind. Schlechte Karten im Steuer-Spiel für die Besitzer von Audi A8, Porsche 911 oder Offroadern. Vor dem Kauf alle Anbieter um ein Angebot ersuchen und die Steuerersparnis erfragen. Der teurere Kat spart eventuell mehr als das Billigangebot. Also nicht voreilig bestellen, sondern genau kalkulieren – aber echte Sparfüchse hätten es auch nie anders gemacht.

Anbieter-Übersicht

Twin-Tec, Eduard-Rhein-Str. 21–23 in 53639 Königswinter-Oberpleis, Telefon 02244/ 91 80 40, www.twintec.de

HJS Leistritz, Öschstraße 14 in 73072 Donzdorf, Telefon 02373/ 987-0, www.hjsleistritz.com

Ernst – Apparatebau, Wandhofener Straße 2 in 58099 Hagen, Telefon 02331/ 36 00-0, www.ernst-hagen.de

LRT Fleck, Impexstraße 5 in 69190 Walldorf, Telefon 06227/ 636 92, www.LRT-Fleck.de

Vitkus Abgastechnik, Heideland 4 in 24941 Jarplund-Weding, Telefon 0461/ 940 35 10, www.katshop.de

Eine Tabelle gängiger Austausch-Kats mit besserer Schadstoffklasse finden Sie im Original-Artikel von AUTO BILD. Den erhalten Sie zum Preis von 1,00 Euro über unser Heftarchiv. Klicken Sie auf diesen Link, und Sie gelangen zum Download-Bereich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.