Auto-Atlanten

Auto-Atlanten

— 25.03.2002

Der beste Atlas

Sie sind die Klassiker in Zeiten moderner Navigationsgeräte. Wir haben getestet, welcher Atlas auf dem richtigen Weg ist.

Orientierungshilfe fürs Leben gibt es in der Schule - oder an der nächsten Tankstelle. In der Regel handelt es sich dabei um ein Monstrum namens Atlas. Das war in der griechischen Sagenwelt ein Titan oder Riese, der die Weltkugel auf seinen Schultern tragen musste. Atlas wird deshalb auch seit dem 16. Jahrhundert eine Kartensammlung genannt, die oft so unhandlich und dickleibig gerät, dass jeder Besitzer zum kleinen Atlas wird, wenn er sich selbigen unter den Arm klemmt. Faszinierend ist das schon, die Welt im Katalogformat bei sich zu haben. Generationen von Autofahrern sind mit dem Shell-Atlas - ein Klassiker seit den fünfziger Jahren - an den Gardasee und ans Mittelmeer gefahren. Vom Stadtplan bis zur Fernreise-Übersicht reicht die Kartensammlung heute noch. Und ungeachtet des Komforts moderner Navigationsgeräte vertiefen sich zur Reisezeit wieder unzählige Beifahrer und Beifahrerinnen ins Kartenstudium.

Das fällt bei einigen Exemplaren mit großen, klaren Karten wie bei Polyglott und Ravenstein besonders leicht. Die Konkurrenz von ADAC, Falk und Shell setzt aufs volle Programm und stopft Deutschlandkarten mit Sehenswürdigkeiten, Höhenangaben und Routen voll, bis der Betrachter die Orientierung verliert. Da fühlt sich mancher schnell überfordert, der den schnellsten Weg finden will. Nur wer durch die Landschaft touren will, keinen Panoramablick missen möchte, fährt damit richtig. Sofern die Karte stimmt.

Im Internet unter www.landkartentest.de gibt es Hinweise, welche Karten, Atlanten und Maßstäbe besser oder schlechter sind. Den Selbstversuch erspart das leider nicht. Stimmt die Strecke im eigenen Ort? Sind neue Straßen berücksichtigt? Entscheidender sind aber die Schnittkanten der Karten. Fügen sich die Seiten nahtlos aneinander, beginnt nach jedem Umblättern die mühsame Orientierung (Aral). Besser sind gefaltete Seiten (Shell) oder großzügige Überlappungen (Falk). Hilfreich ist zudem der Serviceteil, fast ein Standard im Atlas. Wichtige Reisebestimmungen, Alpenpässe, Entfernungstabellen und Schulferientermine finden sich fast in allen Atlanten. Sehr gut: ein Straßenverzeichnis für 43 Städte (Ravenstein) und technische Tipps (Falk). Damit sollte dann die Reiseplanung kein Problem mehr sein. Nur die Ablage des Karten-Monstrums bleibt auch in Zukunft ungelöst.

Den kompletten Artikel Sie zum Preis von 1,00 Euro über unser Heftarchiv. Klicken Sie auf diesen Link, und Sie gelangen zum Download-Bereich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.