AUTO BILD 49/2008

AUTO BILD 49/2008

— 02.12.2008

Neuer Audi E1

Überraschung aus Ingolstadt: Audi plant einen 3,50 Meter-Elektro-Mini für die Stadt. Dazu in Heft 49: Die Zukunft von Mercedes. Und: Vergleichstest – ist der neue Mégane besser als der Golf?

Wir sind schon mittendrin in der virtuellen Welt. Wie erkläre ich es Opa oder Oma, wenn wir auf den Knopf drücken und der Brief wenig später in Japan ist? Woher weiß der Chef, dass Drei-Zwei-Eins jetzt Meins ist? Und wie kann es angehen, dass Mann heute schon ein Auto fahren kann, das noch gar keinen Motor hat? Wir haben mal versucht, das nachzuvollziehen und sind eingestiegen in den digitalen Prototyp der neuen Mercedes E-Klasse. Herausgekommen ist eine Fahrt WIE IM RICHTIGEN LEBEN – na ja, fast jedenfalls. Auf jeden Fall scheint da ein Komfort-König auf uns zuzurollen. Und wir sind gespannt auf die ersten echten Holperstrecken. Ob es wirklich rund läuft mit Deutschlands ältester Automobilfirma, werden wir erst in der nahen Zukunft sehen, wenn klar ist, wohin die Reise geht. Und der Staat uns hoffentlich in ein wieder prima Wirtschaftsklima steuert. Um die ZUKUNFT VON MERCEDES ist uns indes solange nicht bange, wie AUTO BILD von solchen Ergebnissen in Serie ausgehen können, die der Marathon-Test der B-Klasse zu Tage gefördert hat. Das Auto ist zwar ein bisschen lahm, aber doch ein Renner (im Verkauf) und vor allem grundsolide nach 100.000 Kilometer Dauerstress. Mercedes vom Feinsten. Damit das so bleibt, müsste sich das Unternehmen wahrscheinlich neu aufstellen. Eine Heirat mit dem Erzrivalen BMW würde Dämme brechen lassen. Tatsächlich könnte es den Wert des Unternehmens steigern, also vor dem Absaufen an der Börse schützen. Und sogar Opel mit ins Boot holen. Im Sinne einer geordneten Modellpolitik, günstiger Einkaufschancen und Konzentration auf innovative Technik made in Germany. Für eine schöne neue Welt der Urenkel von Opa.

Diese Themen finden Sie im neuen Heft: • Audis City-Stromer E1: der Elektro-Mini für die Stadt • Audi A5 Cabrio: Sitzprobe im offenen A5 • Erwischt: A7 • Der neue Golf Plus: VW frischt den Hochdach-Golf auf • Geschwindigkeitskontrollen: Polizei will Durchschnittstempo messen • Neues Urteil: Keine Nutzungsgebühr bei Wandlung • Erlkönige: Die neue Porsche-Generation • Mercedes-Spezial: Fahrbericht neue E-Klasse – im Simulator • Dauertest: Mercedes B-Klasse Bilanz nach 100.000 Kilometern • Hochzeit zu dritt: Mercedes, BMW und Opel wären gute Partner • Verleich sechs kompakte Benziner: Neuer Renault Mégane gegen Fiat Bravo, Kia Cee’d, Seat Leon, Toyota Auris, VW Golf • Schon gefahren: Nissan 370Z • Schon gefahren: Toyota Avensis/Hyundai Genesis • Schon gefahren: Tata Nano • Das sicherste Auto der Welt: Barack Obamas neuer Dienstwagen • Achtung, Altreifen: Händler verkaufen heimlich alte Ware • Finanzierung: Was kosten die neuen Modelle • Produkttest: Acht Schneeketten im Vergleich • Winter-Tipps: Recht und Pflicht in der kalten Jahreszeit • Aktion: Die Lexus Hybrid Drive Tour • Internet: Die neuen grünen Seiten von autobild.de • Kummerkasten: Die Meckerecke unserer Leser • Gebrauchtwagen: Skoda Octavia II • Lamborghini Estoque trifft Espada: Generationen-Vergleich der Viersitzer

Zum Herunterladen: Titelseite und Inhaltsverzeichnis als PDF

Alle Autos in Heft 49/2008: • Audi A5 Cabrio • Audi A7 • Audi A8 (neu) • Audi E1 • BMW M3 DKG • BMW X3 2.0d • Fiat Bravo 1.4 T-Jet 16V • Jaguar XJ (neu) • Kia Cee’d 1.6 CVVT • Lamborghini Estoque • Lamborghini Espada • Land Rover FreelanderMaserati Gran Tourismo Cabriolet • Mercedes A-Klasse • Mercedes B-Klasse • Mercedes E-Klasse (neu) • Nissan 370Z • Opel Corsa BPorsche 911 (991) • Porsche Boxster (998) • Renault Espace • Renault Mégane 1.6 16V 110 • Seat Leon 1.4 TSI • Skoda Octavia • Tata Nano • Toyota Auris 1.6 VVT-i • Toyota Avensis (neu) • VW Golf 1.4 TSI • VW Golf Plus (neu) • VW Scirocco Studie R

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.