AUTO BILD 51-52/2006

AUTO BILD 51-52/2006

— 21.12.2006

Die dicke Doppelnummer

Zum Jahresende kommt's noch mal ganz dicke. Ab sofort gibt's die Doppelnummer von AUTO BILD. Inklusive Neuheiten-Kalender 2007!

Puuh! Das letzte Heft des Jahres liegt vor. Es ist, wie gewohnt, die dicke Doppelnummer mit Jahresrückblick und allen neuen Autos der nächsten zwölf Monate. Also einfach mal zurücklehnen, entspannen und lesen, was das Land bewegt. 2006, so viel steht fest, war trotz schlechten Starts mit Vogelgrippe und schlimmsten Arbeitslosen-Szenarien am Ende ein gutes Jahr. Automobil betrachtet, sogar ein sehr gutes. Wir standen zur Halbzeit in den schönsten Staus aller Zeiten, lernten ungebremste Freude, aber auch Gelassenheit, als wir inmitten eines schwarz-rot-goldenen Fahnenmeers das "Wort des Jahres" live erlebten: die Fanmeilen zur Fußball-WM. Fazit: Deutschland hat Herz, Fuß und Verstand, ist offen für Freunde aus aller Welt und trieb entgegen aller Prognosen die Produktionszahlen für Maschinen- und Autobau auf neue Höchststände.

Deutschland ist Weltmeister der Herzen, aber ...

Nach dem Weltmeister der Herzen ist uns der Titel des Exportweltmeisters neuerlich sicher. Doch diese Erfolge dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass vieles im Argen liegt. Das katastrophale Abschneiden des wichtigsten deutschen Familienvans im Dauertest ist nur ein Beispiel für die Großbaustelle Deutschland. Die besinnlichen Tage zum Jahresschluss sind ein guter Anlass, mal darüber nachzudenken, was diese Nation groß gemacht hat. Verlässlichkeit, Solidität und vor allem jene Qualität im Detail, die Urvertrauen schafft, haben ihre Wurzeln im deutschen Brauchtum. Sie sind Teil unserer Identität, unserer Kultur. Die vertrauten Rituale zum Fest bilden einen würdigen Rahmen, darüber nachzudenken. AUTO BILD wünscht allen Lesern besinnliche Feiertage.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.