AUTO BILD beim Verkehrsminister

AUTO BILD bei Verkehrsminister Ramsauer

— 05.02.2010

Da ist das Wechselkennzeichen

AUTO BILD forderte es bereits in einem Zehn-Punkte-Plan zum Dienstantritt der neuen Bundesregierung: das Wechselkennzeichen. Jetzt bekam Verkehrsminister Ramsauer was zum Anfassen.

AUTO BILD hat Verkehrsminister Peter Ramsauer den Prototyp eines möglichen Wechselkennzeichens vorgestellt. "Da wird man zurzeit überall drauf angesprochen", sagte der CSU-Politiker auf dem Neujahrsempfang des Bayerischen Kraftfahrzeuggewerbes in München. Ramsauer betonte, ein für mehrere Fahrzeuge gültiges Nummernschild sei "eine Sache, die man tendenziell wohlwollend und ergebnisoffen prüfen" müsse. Im Gespräch mit der Versicherungswirtschaft werde sein Ministerium jetzt ausloten, welche Spielräume es gäbe. Nach Informationen von AUTO BILD haben bereits erste Gespräche stattgefunden.

Hier geht es zu den zehn Forderungen an die Bundesregierung

Einen Haken gibt es allerdings: Die Versicherungen fürchten Einnahmeverluste. Der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, Robert Rademacher, hat dafür kein Verständnis: "Es würde ja immer das teuerste Auto versichert und versteuert werden, so entgeht dem Finanzminister und auch den Versicherungen nichts."

Stimmen Sie hier für das W-Kennzeichen!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.