AUTO BILD MOTORSPORT 18/2008

AUTO BILD MOTORSPORT 18/2008

— 22.08.2008

Deutsche nicht erwünscht

Deutsche Piloten in deutschen Formel-1-Boliden werden auch in der nächsten Saison eher die Ausnahme sein. AUTO BILD MOTORSPORT hat die Vertragssituation der Fahrer analysiert und erklärt die Lage.

Zwei deutsche Teams und fünf deutsche Fahrer tummeln sich in der Formel 1 . Warum können die Deutschen nicht zusammen kommen? AUTO BILD MOTORSPORT hat die Verträge der Piloten aus Deutschland unter die Lupe genommen und zeigt die Knackpunkte im Transferkarussell auf. Auch in anderen Serien stehen die Entscheidungen für die nächsten Jahre an. Die DTM sucht nach neuen Herstellern und neuen Regeln, um das Momentum des Erfolgs zu retten. AUTO BILD MOTORSPORT hat mit Hans-Werner Aufrecht, Boss des DTM-Vermarkters ITR, über die Möglichkeiten gespröchen. Außerdem im aktuellen Heft: So lief die Deutschland-Rallye, warum Sébastien Loeb immer gewinnt. Die WTCC in Oschersleben: Hier fliegen die Fetzen. Und: So baut BMW am Erfolg, Werksbesuch bei den Bayern.

Daneben bietet die neueste Ausgabe: Glock rast fremd, Formel-1-Pilot Timo Glock schreibt exklusiv in AUTO BILD MOTORSPORT über seine Testfahrt im Toyota GT-One auf dem Nürburgring. Audis letzte Chance: In Amerika sind die Audi R10 TDI kaum zu bezwingen, in Europa aber haben die französischen Diesel-Monster von Peugeot den Ingolstädtern das Wasser abgegraben. Zwei interessante Tracktests gibt es auch im Heft. Der Billig-Rennwagen Dacia Logan und Ford GT: Rennwagen gegen Serie, wie schlägt sich der amerikanische Supersportler im Vergleich mit seinem schweizer GT3-Bruder. Daneben natürlich alles Wissenwerte aus der Welt des Motorsports: Breitensport, Air-Race, Klatsch und Tratsch – AUTO BILD MOTORSPORT informiert.

AUTO BILD MOTORSPORT 18/2008 – ab sofort am Kiosk!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.