AUTO BILD MOTORSPORT Award 2011

Fotos: AUTO BILD Motorsport Award 2011 Fotos: AUTO BILD Motorsport Award 2011

AUTO BILD MOTORSPORT Award 2011

— 01.12.2011

Das sind die Sieger

Die AUTO BILD MOTORSPORT Awards 2011 sind vergeben. Auf dem Siegerpodest: Sebastian Vettel, Martin Tomczyk und Sébastien Loeb. Außerdem gab es eine Ehrung fürs Lebenswerk.

Race of Champions 2011: Das Motorsport-Spektakel der Extraklasse war die perfekte Kulisse für die Verleihung der AUTO BILD MOTORSPORT Awards. Auf der Tribüne mit Blick in das Stadion-Rund der Esprit Arena Düsseldorf zeichnete Europas größtes Motorsport-Magazin zum ersten Mal die besten Motorsportler des Jahres aus. Außerdem wurden im Rahmen der Veranstaltung die Sieger der "Deutsche Post Speed Academy", dem Nachwuchs-Förderprogramm der Deutschen Post, geehrt.

Mehr zum Thema: Motorsport bei autobild.de

Video: MOTORSPORT Award 2011

Sieger unter sich

Für die meisten Motorsport-Schlagzeilen sorgte auch 2011 wieder Sebastian Vettel. Der Heppenheimer beeindruckte mit seiner Leistung Fans und Experten gleichermaßen. Mit deutlichem Vorsprung gewann der 24-jährige die Leserwahl in der Kategorie Formelsport. Die 33 Chefredakteure der internationalen AUTO BILD-Gruppe sowie von SPORT BILD wählten Sebastian Vettel zudem zum "Internationalen Rennfahrer des Jahres". Zu einem besonderen Moment wurde die Verleihung des Sonderpreises der Redaktion an Gerd Noack. Er gilt als der Entdecker und Förderer von Michael Schumacher und Sebastian Vettel. Vettel per Videobotschaft: "Du hast diesen Preis auf jeden Fall verdient. Ich finde es schön, dass man wertschätzt, was du für mich und ein paar andere getan hast. Dafür vielen Dank!"

Im Überblick: Formel 1- die Königsklasse

Die Leserkategorie Rallyesport entschied der inzwischen achtmalige Weltmeister Sébastien Loeb für sich.

Mit zwei Preisen verließ Martin Tomczyk die Bühne. Seit Jahren gehört er zu den bekanntesten Persönlichkeiten im Tourenwagenbereich. 2011 holte er sich nach elf langen Jahren endlich den Titel in der DTM. Dafür wurde der Rosenheimer mit dem Goldenen Rennfahrerschuh ausgezeichnet. Außerdem war er für die Leser die Nummer eins in der Kategorie Sport- und Tourenwagen. Die Leserkategorie Rallyesport entschied Citroën-Pilot Sébastien Loeb für sich. 2011 fuhr der 37-Jährige zu seiner achten Rallye-Weltmeisterschaft in Folge und hat damit mittlerweile sogar einen Titel mehr auf dem Konto als F1-Rekord-Weltmeister Michael Schumacher. Zahlreiche Erfolge hat auch Hans Herrmann in seiner langen Karriere eingefahren. Von AUTO BILD Motorsport wurde der heute 83-Jährige mit dem Sonderpreis für das Lebenswerk ausgezeichnet.

Die Highlights der DTM-Saison

Im Rahmen der Verleihung fand außerdem die Siegerehrung der Deutsche Post Speed Academy statt. Überragend war in dieser Saison der "Erst-Klässler" Pascal Wehrlein unterwegs. In seinem Premierenjahr in der Rennfahrer-Akademie holte er sich mit überzeugenden Auftritten im ADAC Formel Masters und bei den Academy-Workshops gleich Platz eins. Belohnung: Fördergeld in Höhe von 100.000 Euro. Das Podium komplettierten Christopher Mies auf Rang zwei (60.000 Euro) und Mario Farnbacher (35.000 Euro) als Dritter.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.