AUTO BILD MOTORSPORT exklusiv

AUTO BILD MOTORSPORT exklusiv

— 18.06.2007

Kommt Schumi zurück?

Kimi Räikkönen enttäuscht die Scuderia. Deshalb denkt Ferrari an einen Fahrerwechsel. Top-Kandidat für sein Cockpit ist laut AUTO BILD MOTORSPORT Michael Schumacher.

Bei Ferrari knirscht es gewaltig im Getriebe: Nachdem Kimi Räikkönen nach dem USA-Grand-Prix zum dritten Mal in Folge das Siegertreppchen nur von unten anschauen durfte, werden bei der Scuderia die Rufe nach einem neuen Piloten im roten Cockpit immer lauter. Wie AUTO BILD MOTORSPORT in ihrer am Freitag (22. Juni 2007) erscheinenden Ausgabe exklusiv berichtet, sucht Ferrari angeblich bereits fieberhaft nach einem Nachfolger für den unzuverlässigen Finnen. Dieser fiel in letzter Zeit eher durch Anfängerfehler als durch gute Platzierungen auf.

Top-Kandidat für sein Cockpit ist laut AUTO BILD MOTORSPORT Michael Schumacher. Der Rekordweltmeister hat nach Informationen der Zeitschrift den aktuellen Rennwagen mit der Bezeichnung F2007 bereits getestet und verspürt ein immer stärkeres Kribbeln in den Fingern und im Gasfuß. Wie AUTO BILD MOTORSPORT weiter schreibt, könnten aber auch Fernando Alonso oder Nico Rosberg Räikkönens Cockpit übernehmen. Alonso ist bei McLaren-Mercedes unzufrieden, weil ihm Youngster Lewis Hamilton zusehends die Show stiehlt und Rosberg kämpft mit den Tücken seines unzuverlässigen Williams-Toyota. Aber: Während Alonso und Rosberg wohl erst zur nächsten Saison am Steuer des Ferrari sitzen könnten, steht Michael Schumacher seinem ehemaligen Team schon jetzt zur Verfügung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.