AUTO BILD-Preis-Leistungs-Sieger 2010

Die heimlichen Sieger-Autos

Von Januar bis August 2010 hat die AUTO BILD-Testredaktion neben den Test-Siegern auch 51 Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Hier sind die Gewinner im Überblick.
Für viele sind sie die heimlichen Gewinner der Vergleichstests von AUTO BILD – die Preis-Leistungs-Sieger. Denn diese Auszeichnung besagt: Hier gibt es möglichst viel Auto für möglichst wenig Geld. In rund 100 Tests, die AUTO BILD 2010 bislang durchgeführt hat, wurde 51 Mal auch ein Preis-Leistungs-Sieger gekürt. Wir haben alle Siegerautos für Sie aufgelistet. Und wie wird ein Auto Preis-Leistungs-Sieger? Dahinter verbirgt sich eine simple Rechnung: AUTO BILD dividiert den Preis des getesteten Autos durch die erreichten Testpunkte – das Ergebnis ist der Preis-Leistungs-Wert. Gewinner ist das Auto mit dem niedrigsten Wert. Beispiel: Auto X kostet 35.000 Euro, erhält im Test von AUTO BILD 350 Punkte und wird Gesamt-Testsieger. Im Preis-Leistungs-Ranking erhält Auto X demnach 100 Punkte. Auto Y kostet 25.000 Euro, erhält im selben Test 300 Punkte und wird Letzter. Im Preis-Leistungs-Ranking stehen 83,3 Punkte zu Buche. Somit ist Auto Y Preis-Leistungs-Sieger in diesem Test.

Überblick: News und Tests zu allen Automarken

Das Interessante an dieser Wertung: Die vermeintlichen Platzhirsche der diversen Segmente werden immer mal wieder von einem Nischenmodell vom Thron gestoßen. So schlägt beispielweise der Hyundai ix55 im SUV-Vergleichstest den übermächtig erscheinenden BMW X5, obwohl er 37 Punkte weniger in der Gesamtwertung hat. Der Dacia Sandero lässt im Kleinwagen-Vergleichstest in Sachen Preis-Leistung Skoda Fabia, Ford Fiesta, Opel Corsa und Mazda2 alt aussehen und der Alfa Giulietta weist BMW 1er sowie Audi A3 in die Schranken. Alle bisherigen Preis-Leistungs-Sieger der AUTO BILD-Tests 2010 finden Sie zum Durchklicken in der Bildergalerie.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen