Auto des Jahres 2009

Ford Fiesta VW Golf

Auto des Jahres 2009

— 18.11.2008

Opel Insignia triumphiert

Europäische Fachjournalisten haben den Opel Insignia zum „Auto des Jahres 2009“ gekürt. Auf Platz zwei rangiert der Ford Fiesta, den Golf VI wählte die Jury auf den dritten Platz.

Für die Opel-Mitarbeiter dürfte es ein Lichtblick in dunklen Tagen sein: Mitten in der Krise ist der Opel Insignia zum Auto des Jahres 2009 gekürt worden. Die Entscheidung war knapp: Mit nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich der Insignia (321 Punkte) den Sieg vor dem Ford Fiesta (320). Der VW Golf lag mit 223 Punkten deutlich abgeschlagen auf Rang drei. "Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für die Ideen und die harte Arbeit unserer Designer, Ingenieure und Produktionsmitarbeiter, die aus dem Insignia ein wirkliches Flaggschiff für unsere Marke gemacht haben", freute sich Opel-Chef Hans Demant über den ersten Platz.

Auto des Jahres 2009: die Top-7-Platzierungen in der Bildergalerie

Der begehrte Autopreis wird seit 1964 von einer internationalen Jury aus Fachjournalisten vergeben. In diesem Jahr nahmen 59 Experten aus 23 Ländern an der Abstimmung teil, darunter auch AUTO BILD-Autor Georg Kacher. Im vergangenen Jahr machte der Fiat 500 das Rennen: Der Retro-Kleinwagen gewann vor Mazda2 und Ford Mondeo.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.