Auto-Fakten: Queen Elizabeth II.

Auto-Fakten: Queen Elizabeth II.

— 21.04.2016

Die Queen kann Autos reparieren

Zum 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II. verrät AUTO BILD fünf unglaubliche Auto-Fakten. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die Königin Autos reparieren kann?

Seit 71 Jahren fährt Queen Elizabeth II. Auto. Hier kommen fünf Fakten aus dem Autoleben der Königin.

Offizielle Autos der Queen haben keine Kennzeichen. Stattdessen prangt das Windsor-Wappen auf dem Dach.

1. Die Queen kann Autos reparieren

Elizabeth II. ist gelernte Automechanikerin. Ausgebildet wurde die britische Königin während des Zweiten Weltkriegs. Mit 18 Jahren, im Februar 1945, ging sie zur Frauenabteilung der britischen Armee, wo sie unter der Dienstnummer 230873 als "Second Subaltern ehrenhalber Elizabeth Windsor" Dienst leistete. Neben der Kfz-Lehre lernte sie dort auch das Lkw-Fahren. Nach fünf Monaten wurde sie zum Junior Commander ehrenhalber befördert.

2. Elizabeth II. braucht kein Nummernschild

Die Königin ist die einzige Person in Großbritannien, die ohne Nummernschild fahren darf. Allerdings auch nur in den offiziellen Autos, den sogenannten "State Limousines". Bei diesen Autos ist statt des Kennzeichens das Wappen der Windsors über der Windschutzscheibe angebracht. Wenn Queen Elizabeth inkognito unterwegs ist, nimmt auch sie einen Wagen mit Nummernschild. Wie das lautet, ist leider geheim.

3. Keine Lederausstattung in der Staatskarosse

Die Windsors geben sich gern bodenständig und bescheiden. Dass die Queen im Auto aber nicht auf edlem Nappaleder Platz nimmt, ist dann doch eine Überraschung. In ihren Autos sind aber keine Stoffsitze aus der Grundausstattung verbaut: Die Sitze sind mit feinstem grauen Tuch bezogen. Das hat Tradition.
Alles über Staatskarossen

Auktion: Range Rover von William und Kate

Auktion: Range Rover von William und Kate Auktion: Range Rover von William und Kate Auktion: Range Rover von William und Kate

4. Einen Rolls-Royce will sie nicht geschenkt

Rolls-Royce steht für britische Tradition und Luxus. Königin Elizabeth II. will so einen Luxusschlitten seit 2001 nicht einmal geschenkt. Damals übernahm BMW die Marke und verlagerte den Großteil des Werks nach Deutschland. Die VW-Tochter Bentley dagegen baute weiterhin im britischen Crewe. Seitdem fährt die Queen Bentley. Die Dienstwagen bekommt sie übrigens geschenkt, das ist eine weitere Tradition.

5. Ganze 71 Jahre ohne Führerschein hinterm Steuer

Die Queen hat beim Militär Auto- und Lkw-Fahren gelernt, einen Führerschein hat sie jedoch nicht. Dank Ausnahmegenehmigung braucht sie den in Großbritannien auch nicht. Seit 71 Jahren fährt Elizabeth die II. ohne Lappen. Im Juli 2015 erwischten Paparazzi die 90-Jährige im Windsor Great Park. Am Steuer ihres dunkelgrünen Jaguars wich sie einer Familie beim Spaziergang aus und fuhr darum kurzerhand über den englischen Rasen. Das darf nur die Queen!

Queen Elizabeth und ihre Autos








Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.