Auto Union Rennwagen Typ D von 1939

Auto Union Rennwagen Typ D von 1939

— 23.01.2007

Einzelstück unterm Hammer

Bei Christie's wird im Februar eines der teuersten Autos der Welt versteigert. Der Auto Union Typ D von 1939 soll bis zu zwölf Millionen Euro bringen.

Das britische Auktionshaus Christie's versteigert Mitte Februar den Auto Union Rennwagen Typ D aus dem Jahr1939. Interessenten müssen viel Geld für den originalen Rennwagen der Audi-Vorgängermarke bereithalten: Der Schätzpreis steht bei 8,8 bis zwölf Millionen Euro.

Der 339 kW/460 PS starke und 330 km/h schnelle V12-Renner wurde zusammen mit einem 1938 gebauten Schwestermodell nach dem Zweiten Weltkrieg als Beutegut in die Sowjetunion gebracht und galt lange Zeit als verschwunden. Der Amerikaner Paul Karassik machte die Fahrzeuge in den 80er Jahren ausfindig, brachte die in Einzelteile zerlegten Raritäten zurück in den Westen und baute sie in England in Zusammenarbeit mit Audi wieder auf. Die Versteigerung findet am 17. Februar auf der Oldtimermesse Retromobil in Paris statt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.