autobild.de-Umfrage

autobild.de-Umfrage

— 02.12.2002

Vorsicht, Blender!

Wann schalten Sie die Nebelschlussleuchte ein, fragten wir unsere User. Ergebnis: Jeder siebte drückt voreilig auf den Rotlicht-Schalter.

Bravo, mehr als 85 Prozent oder 2100 Autofahrer und -fahrerinnen machen es richtig: Sie schalten die Nebelschlussleuchte nur bei Nebel mit einer Sichtweite unter 50 Meter an. Genauso, wie es Paragraph 17 III der Straßenverkehrsordnung vorsieht. Das ergab eine Umfrage von autobild.de, dem autoportal des Axel Springer Verlags.

Allerdings: Jeder siebte oder knapp 15 Prozent der Befragten schalten das Zusatz-Rücklicht schon bei schlechter Sicht oder nach Bedarf bei Schnee oder Regen an. Das ist verboten! Weil die Lichtstärke der hellen Schlussleuchten an der Blendstörungsgrenze liegt, dürfen sie nur bei dichtem Nebel angeschaltet werden. Dann soll das Nebelschlusslicht warnen und der nachfolgende Verkehr wird wegen der trüben Sicht nicht geblendet.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.